Übersetzung der indirekten Rede Latein?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Für eine normale indirekte Rede nimmst du im Deutschen den Konjunktiv I:

Präsens

Nimm das "n" vom deutschen Infintiv weg und fertig.

Er sagt, er gehe ins Kino.

Achtung: Manchmal ist die Form mit dem Indikativ identisch. In diesem Fall darfst du auch den Konjunktiv II verwenden. Den bildet man aus der Präteritumform (elegant) oder mit "würde" (Trottellösung). :)

Er sagte, ich gehe ins Kino (Kein Unterschied zum Indikativ)
Er sagte, ich ginge ins Kino (elegant)
Er sagte, ich würde ins Kino gehen. (Trottellösung)

____________________________________________________________

Perfekt / Vergangenheit

Mit "sei" und "habe" bilden.

____________________________________________________________

Futur Mit "werde" bilden.

Er sagt, er werde ins Kino gehen.

Achtung: Manchmal ist die Form mit dem Indikativ identisch. In diesem Fall

darfst

du auch würde verwenden.

Er sagt, ich werde ins Kino gehen (Kein Unterschied zum Indikativ)

Er sagt, ich würde ins Kino gehen.

____________________________________________________________

Alles klar?

LG

MCX

PS: Würde, hätte, wäre, = Konjunktiv II. Das ist der deutsche Irrealis. Den nimmt man in der normalen indirekten Rede nicht. Und auch in den beiden von mir mit "Achtung" gekennzeichneten Ausnahmen darfst du den besagten Konjunktiv II verwenden - musst du aber nicht, weil er mit dem Irrealis verwechselt werden kann. Da musst du dann als Übersetzer selbst überlegen, was dir wichtiger ist: Die Kennzeichnung als indirekte Rede oder das Risiko als Irreal missverstanden zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?