Übersetzung bitte - Was bedeutet dieser EKG-Befund?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Probleme sind eher psychisch. Extrasystolen hat jeder, mancher merkt es, die meisten nicht. Der Kardiologe hat meinem Mann erklärt, dass sie erst behandlungsbedürftig sind, wenn es in 24 Std. mehr als 10.000 sind.  Also raus aus der Panik, zum Physiotherapeuten und Sport treiben. Ist gut fürs Herz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ewinkler
03.08.2016, 19:31

Danke - ist nur grade schwierig...hab mir gestern den Zeh gebrochen und kann nicht auftreten 

0

Ich gehe mal davon aus, dass es sich um einen Langzeit- EKG- Befund handelt, mit einem normalen Ruhe- EKG ist der Befund nicht vereinbar.

  • SVES= Supraventrikuläre Extrasystolen: Zusätzliche Schläge des Herzens, die oberhalb der Herzkammer (also im Vorhof oder dem Sinusknoten) entstehen.
  • SVES- Salven= Kurze Abschnitte von mehreren, dicht aufeinander folgenden Extraschlägen. Wichtig ist, dass diese nach kurzer Zeit wieder abbrechen, das ist hier (mit 2,8 Sekunden) der Fall.
  • VES= Ventrikuläre Extrasystolen: Zusätzliche Schläge des Herzens, die in der Herzkammer selbst entstehen.
  • Couplets sind zwei Schläge (in diesem Fall VES), die direkt hintereinander auftreten. Triplets sind dementsprechend drei Schläge. Beides liegt hier nicht vor.
  • Pausen bedürfen wohl keiner großen Erklärung: Wenn der Herzschlag über längere Zeit aussetzt, ist das natürlich nicht gut und kann unter Anderem zu plötzlicher Bewusstlosigkeit führen.
  • Supraventrikuläre HRS= Oberhalb der Kammer entstehende Herzrhythmusstörungen: Darunter fällt eine Vielzahl von Erkrankungen, die Beschwerden verursachen können (z.B. Vorhofflimmern oder Reizleitungsstörungen). Hier nicht der Fall.

Den Befund kann ich nicht seriös bewerten, ohne ihn (und den Patienten dazu) komplett zu kennen. Allerdings sieht dein Arzt scheinbar das Herz nicht als Ursache der Beschwerden an.

Meine Empfehlung ist, zunächst mal die Empfehlungen deines Arztes auszuprobieren, vielleicht erreichst du damit schon eine Besserung. Häufig bessern sich solche Beschwerden allein durch Abwarten nach kurzer Zeit. Wenn die Beschwerden jedoch länger bestehen bleiben sollten, ist eine weitere Abklärung sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ewinkler
03.08.2016, 13:40

Ja - war ein 3-Tage-EKG...

Arzt hat erstmal abgewimmelt und eben Massage verordnet...

aber mir geht's so schlecht - liege den ganzen Tag nur rum...

ich wollte im September einen Job anfangen aber traue mich wegen den Beschwerden eigentlich nicht 😕

Verzweiflung pur 

0

Du hast viele Extrasystolen (zusätzliche Herzschläge): 18 "supraventrikoläre" Extrasystolen und 21 "ventrikoläre" Extrasystolen, die einen sind völlig ungefährlich, die anderen können ein Gefahrenpotential bedeuten. Es sollte der Grund dafür erforscht werden. Ein Langzeit-EKG dient dazu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ewinkler
03.08.2016, 13:36

Und was jetzt?  Kann mich doch nicht nur verkriechen .....

0

@ Ewinkler

Nicht gleich sauer sein, aber du verlangst nicht ernsthaft, dass dir hier medizinische Laien deine EKG-Befunde übersetzen?

Ebensowenig wird jemand was mit den Medikamentennamen anfangen, wenn er diese nicht zufällig einnimmt und auch dann wird dieser Patient nichts übersetzen können.

Bitte lasse dir das vom Arzt genau erklären


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?