Übersensibel, was kann man dagegen tun (physisch! Nicht körperlich)?

8 Antworten

Da ich mich sehr für Psychologie interessiere, vermute ich das du hochsensibel bist. Hochsensibilität ist nach meiner Definition eine besonders ausgeprägte Begabung zu feiner, intensiver und empfindlicher Wahrnehmung. Ich schätze rein nach Erfahrungswerten -, dass maximal 5-10% aller Menschen hochsensibel und hochsensitiv sind. du bist also ein wirklich außergewöhnlicher Mensch. Lies mehr darüber hier:https://coaching-fuer-hochsensible.de/hochsensibilitaet-verstehen/

ps. Bin auch hochsensibel.

Woher ich das weiß:
Recherche
4

Dankeschön das ist lieb von dir. Oh du armer fühl dich gedrückt °~°

0

Hört sich für mich so an als wenn du dich einfach selbst zu wichtig nimmst.

Was würdest du denn deinem besten Freund raten wenn er, an deiner Stelle wäre?

Ansonsten finde ich das Buch hier ganz gut: https://www.amazon.de/Das-Kind-muss-Heimat-finden/dp/3424631078/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1540565172&sr=8-1&keywords=das+kind+in+dir+mu%C3%9F+heimat+finden

4

Ne das ist es nicht. Eher im Gegenteil für mich stehen immer andere vor mir. Ich bin echt ein sehr freundlicher Mensch. Meine Eltern und Freunde regen sich schon aufs das ich allen einen schönen Tag wünsche xD und mit keinem feindschaft schließe. Aber danke trotzdem

0
23
@Akiochan

Nagut… dann solltest du lernen diese negativen Gefühle zu akzeptieren. Das hat nichts mit einem dickeren Fell wachsen lassen, wie man es oft gesagt bekommt.

Vor ein paar Monaten ist mir bei der Beerdigung einer Großmutter was aufgefallen. (bin generell eher so der Beobachter). Die, die ihre Trauer zu verbergen versuchen, bei denen bricht sie umso stärker hervor, das sind dann die, die sich umdrehen und laut losjaulen.

Bei denen die ihre Gefühle zulassen fließen einfach nur Tränen.

Druck erzeugt Gegendruck.

Dennoch bin ich auf der Meinung das häufig, nicht immer, die angemotzt werden die es gewohnt sind. Mit einer entsprechenden Ausstrahlung würde sich das niemand trauen. Und damit meine ich keine aggressive, sondern so eine Art Selbstzufriedenheit die anderen den Eindruck vermittelt das du genau dort stehen möchtest wo du gerade stehst.

Waren jetzt nur so meine Gedanken dazu....

0

Ich empfehle dir dazu folgendes Buch zu lesen:

Seelenschutz für Hochsensible, von Susanne Moeberg, Scorpio Verlag.

Kein esoterisches Gelabber, gut verständlich. Auf etwa 120 Seiten, zum Preis von etwa 15 Euro, sehr gute Erklärungen und Strategien um mit seiner Hochsensibilität gut leben zu können. Alles Gute! Patrickson

4

Vielen lieben Dank^^ fühl dich in den Arm genommen

1
39
@Akiochan

Danke vielmals! 🌹

“Sei gut und freundlich, wenn dies möglich ist - möglich ist es immer. ( Dalai Lama)

„Geduld heisst zu akzeptieren, dass alles einen Zusammenhang hat und sich in der richtigen Geschwindigkeit entwickeln muss. „ Alles Liebe von mir zu dir!

0

Wie komm ich damit klar dass meine mutter nicht mehr richtig meine Mutter ist?

Ich kann nicht mehr. Ich (18/w) habe depressionen und meine Mutter weiss das auch. Sie interessiert sich null dafür wie es mir geht ( ob psychisch oder körperlich) einfach null.

Und das nicht nur auf die Depression bezogen, sondern allgemein. Ich war letztens krank ( Grippe ) und sie meinte mich anzuschnauzen ich solle doch besser zur schule gehen anstatt "ein auf krank zu tun" . Als ich letztens über meine Bauchschmerzen geklagt hab hat sie mur gesagt ich soll aufhören so rumzuheulen. Wenn ich sage , dass es mir eigendlich gut geht (psychisch) , sie aber meine Stimmung mit ihrer kühlen abweisenden Art verschlimmert und ich sie darauf anspreche, reagiert sie kaum oder weist mich ab.

Ich hab das gefühl das es langsam an der zeit kommt an der sie mich hasst. Sie sagt sie will sich mehr um sich kümmern, was auch voll normal und ok ist. Ich will ja nicht in watte gepackt werden aber ist die lösung dann mich wie dreck zu behandeln ?

Ich glaube ich muss mich entgültig um mich alleine kümmern aber ich komme noch nicht darauf klar, dass meine Mutter irgendwie einen sch.... auf mich gibt in letzter zeit. Deswegen hab so oft geheult und sie hat es bemerkt aber IGNORIERT.

Was soll ich machen ?

Übrigens: Feunde hab ich auch keien...

...zur Frage

Panikattacke/Angstzustände?

Ich habe seit einigen Monaten Herzrasen, Herzstolpern, Herzrythmusstörungen, Herzstechen. Dabei liegt mein Puls meist bei ca 150 - 160. Ich bekomme schlecht Luft, mir wird leicht schwindlig und ich fühle mich als würde ich physisch sowie körperlich jeden Moment zusammenbrechen. Kann es sein dass ich panikattacken/Angstzustände oder ähnliches habe? Kennt sich da jemand aus? Mein Vater hat gesagt ich soll ihn aufwecken wenn es schlimmer wird, sodass wir ins Krankenhaus fahren, aber ich möchte ihn nicht aufwecken da er sehr viel arbeitet und immer erschöpft ist. :(

...zur Frage

Herzschmerz, Liebeskummer, ich kann nicht mehr, was jetzt?

Hallo,

ich fasse mich kurz, ohne große Details loszuwerden. 

Mein Freund hat sich gestern von mir getrennt und ich bin am Boden zerstört. Ich kann weder essen noch irgendetwas anderes machen. Ich habe einfach keine Motivation mehr und mir geht es psychisch, sowohl als auch physisch miserabel. Ich merke wie mein Herz tatsächlich weh tut und drückt, als würde ich nur noch schwer Luft bekommen. 

Das ist jetzt alles nichts Neues, aber ich habe einfach niemanden um mich herum, mit dem ich darüber sprechen kann, deshalb schütte ich hier mein Herz aus. Es macht mich kaputt und ein sehr großer Teil meines Lebens wurde mir schmerzhaft rausgerissen. Ich sehe keinen Sinn mehr, habe nichts zu tun und kann, wie schon erwähnt nichts machen. Es geht einfach nicht mehr, ich bin nur noch am weinen und der Gedanke daran jetzt zu sterben, finde ich überhaupt nicht schlimm.. 

Ich brauche einfach etwas Beistand und Motivation, da ich auf eigenen Beinen stehe und er auch der einzige wirkliche Freund war, den ich hatte. Jetzt, habe ich niemanden mehr und fühle mich leer..

Ich wünsche euch allen eine schöne Weihnachtszeit, LG

...zur Frage

Ich kann einfach nicht mehr! (Will einfach wieder glücklich sein aber alles ist so schwer momentan!)?

Erstmal,tut mir leid wenn der Text lang wird, Versuch mich kurz zu fassen. Schon lange geht's mir psychisch extrem schlecht,momentan so schlecht wie noch nie bin aber auch in Therapie. Ich bin erst 16 aber hab schon viel erlebt, was mich traumatisiert hat und darunter leide ich halt immer noch extrem. Erstmal zu meiner Vergangenheit. Ich hatte eine gute Kindheit, war eigentlich ziemlich glücklich jedoch hatte bzw hat meine Mutter eine Angststörung was ich auch immer wieder zu spüren bekam und dadurch auch immer ängstlich war. Aber als ich 11 war, ist alles wirklich alles in meinem Leben schlecht, alles fing damit an, dass wir umgezogen sind in eine andere Stadt und ich fühlte mich einfach nicht wohl und als ich in der 5 Klasse war hatte ich meinen ersten Suizid Versuch und war wegen Essstörung in der Psychiatrie. Der Aufenthalt dort hat alles nur schlimmer gemacht, ich durfte in der Anfangszeit nicht mehr meine Eltern sehen und sie nichtmals anrufen, erst wenn ich zugenommen habe war ja wegen ES da. Was mich noch viel mehr traumatisiert hat, meine Familiensituation! Mein Vater hat eine eigene Firma und hat schon immer viel gearbeitet. Doch dass ich in der Klinik war , haben meine Eltern wahrscheinlich noch viel schlimmer empfunden als ich. Meine beiden Eltern hatten selbst keine gute Kindheit aber haben für meine jüngere Schwester und mich immer versucht uns alles zu geben damit wir es gut haben. Aber seit dem ich in der Klinik war ,hat sich mein Vater verändert, er hat angefangen Drogen zu nehmen und dadurch hat er sich einfach total verändert. (Es tut mir weh,dass jetzt zu schreiben und mir kommen wieder die Tränen also tut mir leid falls der Text irgendwie zu kompliziert geschrieben ist, ist nur die Kurzfassung würde ich über mein gefühlszustand schreiben könnte das ein Roman werden😬) . Also, mit der Zeit fing mein Vater an meine Mutter zu schlagen und ja wurde halt immer aggressiver. Ich kam ein jahr später nochmal in die Klinik, wegen meiner Essstörung, dort habe ich mich total verändert von meinem Charakter und Psyche, ich hab irgendwie angefangen die ganze Welt zu hassen und wurde so kalt , ich konnte niemanden mehr vertrauen und wurde selbst irgendwie immer aggressiver und trauriger, diese Traurigkeit hab ich immer in mich "reingefressen" und machte das mit mir aus, ich hab immer nach außen auf glücklich und wollte mir nie was anmerken lassen. Paar Monate nach der Klinik hab ich einen jungen kennengelernt, der vier Jahre älter war als ich. icg hab meinen Eltern es verheimlicht und als sie das doch raus bekommen haben habe ich mich weiter heimlich mit ihm getroffen und dachte ich hätte mich verliebt in ihn. Aber er nahm auch Drogen und wurde mir immer aggressiver und direkter und ja, er hat mich zu Sachen gezwungen wozu ich einfach nicht bereit war Und ich musste mich schließlich gegen ihn während Und war wieder am Boden zerstört.

...zur Frage

Warum Mag mich bloss niemand?

Ich bin 18 und suche seit längerer Zeit eine Freundin leider ohne Erfolg 😯 Jeder Tag wird Schlimmer es zieht mich richtig runter 😦 Voralem dann wenn ich Ein Glückliches paar sehe oder ein Hübsches Mädchen. Mein leben macht überhaupt kein Sinn mehr 😔 Ich will bloß ein Nettes Mädchen knudellen und sie nie wieder Los lassen 😊 und immer für Sie das sein ihr jeden Wunsch erfüllen und mit ihr Händchen halten ❤ Aber ich finde sowieso nie jemand ich Bin ein Niemand und ein Versager 😳

...zur Frage

Wie kann man richtig mit der Trauer umgehen? Was kann mir helfen?

Einen lieben Menschen, auch ein geliebtes Tier haben Viele von uns schon verloren. Seien es enge Verwandte, gute Freunde oder sonst jemand, an dem man hängt. Was nun, was kann helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?