Überschwemmung keine Hausratversicherung

5 Antworten

Bodenbelag, der mit dem Boden fest verbunden ist, (Parkett, Laminat) wäre Sache der Wohngebäudeversicherung des Vermieters.

Da es aber kein Wohngebäudeschaden ist, bzw. "weitere Elementarschäden" wohl dort nicht mitversichert sind, versucht es Dein Vermieter wohl nun auf die Hausratversicherung zu schieben.

Die Hausrat würde aber nur leisten, wenn Deine Möbel oder lose Teppiche betroffen wären.

Und da es sich hier nicht um einen normalen Leitungswasserschaden handelt, sondern um Rückstau, würde die Hausrat auch nur dann zahlen, wenn dies explizit mitversichert wäre.

Fazit:

Dein Vermieter ist ganz klar Dein Ansprechpartner, und muss für Deinen Schaden aufkommen. Ob er im Nachhinein irgendwelche Handwerker in Regress nimmt, weil die das Rohr verstopft hatten, muss nicht Deine Sorge sein.

Also sag Deinem Vermieter, eine Hausrat zahlt nicht, weil der Laminatboden fest mit dem Gebäude verbunden ist, und dies Sache des Vermieters bzw. dessen Gebäudeversicherung ist.

Will er nicht zahlen, bleibt Dir nur der Gang zum Anwalt, oder zum Mieterschutzbund.

Der Vermieter schuldet Ihnen den mängelfreien Gebrauch der Wohnung , §535 Satz 2 BGB. Ihr Anspruch besteht auf Beseitigung des Mangels und der Folgekosten gem. § 536a BGB

Das gilt nicht nur für die
Instandsetzung der Gebäudeteile sondern auch für die Sachen, die Ihnen gehören.

Wenn Sie keine Rechtsschutzversicherung haben, sollten Sie sich an den örtlichen Mieterbund wenden. Dort haben Sie den nötigen Fachsachverstand.

Meiner Ansicht nach, hat das nichts mit einer Hausratversicherung zu tun!

um sicher zu gehen, wendet euch an eine Verbraucherzen trale, oder einen Mieterschutzbund. 

Ursache für das ganze, war doch das Fallrohr?

ja das war verstopft und als es in der Nacht satrk geregnet hat ist alle hoch gekommen und in die Wohnung gelaufen.

Vielen dank für deinen Rat.

0

Wasserschaden durch offensichtliche baumangel.?

Moin Moin,

Kurz zusammengefasst: Ich, Mieter einer Wohnung, musste wegen eines Wasserschadens mein Laminat rausreißen und den sich darunter gebildeten Schimmel entfernen lassen. Aufgetreten ist dieser durch einen Baumangel (Ablauf am Fensterrahmen ist verstopft gewesen). Ich besitze keine Hausratversicherung. Nun teilte mir die Wohngesellschaft mit, dass ich auf meinem Schaden sitzen bleibe, da ich sowas mit eben dieser fehlenden Versicherung klären muss.

Weiß jemand, wie ich da jetzt weiter verfahre?

...zur Frage

Eine Rohrreinigungsfirma hat ihren Termin per Aushang im Treppenhaus angekündigt, aber versäumt, die Hausverwaltung zu informieren. Ist die Ankündigung wirksam?

Da meine Eigentumswohnung bereits unbewohnt war und zum Verkauf stand, hatte ich keine Kenntnis von diesem Termin, um anwesend zu sein. Durch eine Verstopfung im Fallrohr wurde meine Küche mit Schmutzwasser überflutet. Den Schaden soll ich selbst tragen. Die Hausratversicherung war bereits auf meine neue Wohnung umgemeldet.
Hätte die Hausverwaltung Kenntnis vom Termin gehabt, hätte sie mir den Termin bekanntgegeben. Wie ist die Rechtslage?

...zur Frage

Nicht Verschuldeten Wasserschaden

Letzte Woche bemerkte ich das das Wasser schlecht abläuft im Bad und Wc,meldete das am nächten Tag sofort dem Vermieter,der versprach rauszukommen und das zu beheben..in der Zeit ging ich Einkaufen und als ich nach Hause kam regierte schon das Chaos in meiner Wohnung,die Nachbarn von oben haben wohl geduscht und dadurch ist der Stau der wohl in dem Fallrohr war gerutscht und bei mir aus Dusche und Wc gelaufen...Laminat und Möbel standen unter Wasser...Meinen Schaden muss ich selbst tragen so sagt die Versicherung vom Vermieter,alles andere übernimmt die Gebäude Versicherung vom Vermieter...Wer zahlt mir die Stromkosten die durch diese Trocknungsgeräte Entstehen???Warum muss ich selbst für den mir entstandenen Schaden haften,? Ich bin nicht der Verursacher von diesen Schäden...

...zur Frage

Wer kommt für den Schaden nach einem Dachausbau auf?

Wir wohnen in einen Mehrfamilienhaus zur Miete, das Dachgeschoss wurde verkauft und danach ausgebaut und als Eigentumswohnung weiterverkauft. Während des Dachausbaus kam es zu massiven Schäden am Hausrat in unserer Wohnung, hervorgerufen durch Regen- und Schmelzwasser. Der Bauherr kommt für den Schaden nicht auf, da er für den Ausbau Fachfirmen herangezogen hat. Da aber zeitgleich 2 unterschiedliche Fachfirmen mit dem Ausbau beschäftigt waren, kann der Verursacher nicht eindeutig geklärt werden, daher wurde der Bauherr aufgefordert zur Klärung beizutragen, wie z.B. durch ein Bautagebuch. Der Bauherr sieht sich nun aber nicht in der Pflicht dem nachzukommen und gibt keinerlei Unterlagen heraus. Frei nach dem Motto keiner war es, stehen wir jetzt mit leeren Händen da, haben einen Schaden von 10.000,-€. Wir können uns nicht direkt an die Versicherung wenden, diese verweisen uns an den Bauherr, der sich weigert die Unterlagen herauszurücken oder dann an die Hausverwaltung, aber diese verweist uns an unsere Hausratversicherung (diese kommt dafür auch nicht auf) oder an die Versicherungen der Verursacher. Wer kommt jetzt für den Schaden wirklich auf? Wer kann uns helfen?

...zur Frage

Unfallgeschädigter meldet sich nicht mehr, was nun?

Vor ca. 3 Wochen bin ich jemanden rein gefahren (ich bin nicht die Hauptschuldige, weil er es wahrscheinlich provoziert hat), da ich noch nicht so viel Erfahrung habe und nicht wusste was man tun soll, haben wir nicht die Polizei gerufen, um den Hauptschuldigen zu klären.

Ich habe Fotos von dem Schaden gemacht (kleine Kratzer und Lackabschürfungen, keine Beulen), an meinem Auto ist z.B. nur an einer kleinen unauffälligen Stelle der Lack abgeplatzt.

Der Beschädigte hatte genau so wenig Ahnung wie ich und meinte wir können es auch privat klären, weil ich noch relativ jung bin und damit meine Versicherung nicht steigt.

Nach einigen SMS Austausch, kam heraus, dass das Auto der Frau gehört, dass sie nur das Geld haben wollen und deshalb es doch über die Versicherung klären möchten.

Ich war bei der Polizei und die meinte, dass man selbst entscheiden kann, ob man den Unfall der Versicherung meldet oder nicht.

Ich habe den Beschädigten meine Daten gegeben und warte nun auf das Gutachter Ergebnis, dies ist Allerdings schon fast 2 Wochen her.

Dauert ein Ergebnis so lange oder haben sie es doch sein lassen, weil der Beschädigte genau weiß, dass er mit Schuld ist?

...zur Frage

Unterschiede zwischen Täter und Verursacher sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?