Überschwämmung im Keller

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Richtig: Weder Hausrat- noch Gebäudeversicherung kommen für einen solchen Schaden auf. Falls den Vermieter ein Verschulden trifft, z.B. weil er die Wartung der Regenfallrohre vernachlässigt hat, muss er Schadenersatz leisten (ggfs. seine Haus- und Grundbesitzer- Haftpflichtversicherung).

Grundsätzlich ist zu empfehlen, Nässeempfindliche Sachen im Keller nicht am Boden zu lagern, sondern erst ab einer Höhe von 15 bis 20 cm über dem Boden.

Wenn das ablaufrohr nicht vorschriftsmässig instand gehalten wurde bist du nicht schult ich bin aber auch nicht sicher welche versicherung dan zahlt

wie war den die Begründung.... also wieso sie nicht zahlen

Da kann Dir niemand helfen. Du hast die A-karte.

Was möchtest Du wissen?