Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts 3.5 to bei Wohnmobilen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mach dir keine illusionen - wnn in deinen Papieren 3,5 t steht und du hast auf der Waage (und so was haben die Jungs in Uniform im Ernstfall dabei) 3,6 t oder mehr zahlst du erst mal ne Strafe und fährst erst weiter wenn du dein Gewicht reduziert hast. Ich selbst hab schon mal meinen Roller abgeladen wegen 37 kg und meine Frau ist mit selbigem hinter mir hergefahren. Ok nur bis zur nächsten Autobahnabfahrt und von da ab mit der Hoffnung dass nicht noch mal kontrolliert wird. hoffe geholfen zu haben

www.volkmar-bernhardt.de

(sei doch mal neugierig)

Hallo "Rumtreiber"!

Ja da hast Du wahrscheinlich Recht und ich will das Gegenteil nicht testen. Als wir das Womo zugelassen haben waren wir noch zu 2 und haben das 4.25 to-Cassis auf 3.5 to abgelastet. Mittlerweile sind wir zu 4. und haben noch ein Radl, Dreirad, Radlanhänger, Klamotten, Spiele, Kickbord, Blablabla mehr an Bord und trotz konsequenter "Leerräumung" sind wir mehr oder weniger deutlich über der 3.5to-Grenze und so werden wir morgen das Womo wieder auf 4.25 auflasten und die üblichen Kröten schlucken. Ist aber immer noch besser als auf der Autobahn zu stehen und auszuladen...

Lg und herzlichen Dank Snowman2

0

Braucht es dafür zwingend eine Bescheinigung des Herstellers (so eine Art Homolongierungbescheinigung) oder sind die entsprechenden Eintragungen schon in den Unterlagen der Zulassungsstelle verfügbar?

Kann man übergangsweise weiterfahren - z. B. zur Zulassungstelle _?

Du musst du bei der nächsten Verkehrsmeldezentrale dein Wohnmobil neu anmelden lassen.

Braucht man dafür besondere Unterlagen?

0

Was möchtest Du wissen?