Überschneidung von zwei Arbeitsverträgen als SHK?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So ganz habe ich es nicht verstanden... aber folgendes.

Wenn es der selbe Arbeitgeber ist, dann sind 2 Verträge eh unmöglich, wenn sich diese in Aufgabengebiet und Arbeitszeit überschneiden.

Zumal darf man gewisse h/Woche nicht übersteigen und dies gilt nicht pro Stelle, sondern insgesamt. Kommt man darüber, hat man mit dem Finanzamt, Krankenkasse usw. nachher ein Problem.

2 Verträge beim selben Arbeitgeber gingen nur, wenn bei Stellungen absolut getrennt sind.

Beispiel am Vormittag ist man Bürokraft und Abends noch als Reinigungskraft tätig.

Bei 2 verschiedenen Arbeitgebern gibt es da ein kleines Problem. Wenn man Urlaub hat, darf man nicht arbeiten, auch nicht woanders. Das schreibt das Gesetz eindeutig vor.

Der sogenannte Erholungsurlaub muss auch als solcher genutzt werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

der August fällt in einen vorlesungsfreien Zeitraum. Da könnte ich theoretisch mehr als die maximalen 20h/W leisten. 

Es sind zwei verschiedene Arbeitgeber. Was mir wohl vorschwebt ist, so eine Art unbezahlte Freistellung, da wohl im Urlaub nicht gearbeitet werden darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?