Überschneidet nicht die Hessische Landesverfassung die Bundesverfassung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Bundesrecht geht vor Landesrecht"

Das stimmt, aber in diesem Fall NICHT! Das Bundesrecht bricht nur das Landesrecht, wenn es um den selben Sachverhalt geht. In diesem Fall ist es aber nicht so, also musst du noch ein wenig warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist es richtig, was hier geschrieben wurde. Allerdings regeln hier Bundesrecht und Landesrecht unterschiedliche Sachverhalte, nämlich einmal die Wählbarkeit zum Bundestag und einmal die zum Landtag! Dabei sind unterschiedliche Regelungen durchaus möglich, wie in diesem Fall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bundesrecht bricht Landesrecht. Bei widersprüchlichen Angaben hat das Bundesrecht Vorrang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaVer79
30.05.2016, 17:01

Wie jetzt schon mehrfach geschrieben, gilt das nur, wenn beide denselben Sachverhalt regeln....also nicht in diesem Fall

2

Ja, aber das macht nichts.

Bundesrecht geht vor und bricht Landesrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaVer79
30.05.2016, 16:55

Aber nur, wenn beide auch denselben Sachverhalt regeln

0
Kommentar von SaVer79
30.05.2016, 17:00

Nein, das steht da auch nicht! Da steht, dass man 21 sein muss um in den hessischen Landtag gewählt zu werden! Und ja, das ist tatsächlich so

0
Kommentar von SaVer79
30.05.2016, 17:03

Richtig!

0

Es geht aber um 2 verschiedene Parlamente, da können auch 2 verschiedene Altersvorgaben sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?