Überraschung von Trauzeugen für Brautpaar, Vorschläge?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

in einem anderen Land heiraten bedeutet, wenn ich das richtig verstehe, in diesem Falle also wirklich: zu viert - nur das Brautpaar und ihr beide?

Was auf Hochzeiten immer eine schöne Sache ist, ist auf jeden Fall Musik. Während der Trauung oder danach, professionell oder eben mit Gästen - selbst eine kleine musikalische Untermalung während der Zeremonie kommt immer gut. Das könntet ihr vllt. beim Standesamt noch nachfragen. Oder auch im Restaurant, wenn ihr wisst, wo das ist – vllt. kann man dort ein Ständchen bestellen :)

Eine weitere Idee: Ganz klassisch muss das Brautpaar immer aus einem Bettlaken ein Herz ausschneiden. Sie mit großer Stoffschere, er mit Nagelschere. Durch dieses muss der Bräutigam die Braut dann tragen. Das könntet ihr sicherlich auch gut zu zweit machen und mitbringen.

Die bereits erwähnte Idee mit dem Luftballon und der Wunsch-Karte ist auch schön - allerdings kann das evtl. verboten sein (Stichwort Umweltschutz). Das würde ich vllt. nochmal recherchieren.

ABER: Wenn die beiden alleine in Dänemark heiraten und Freunde und Familie das vllt. wissen (manche brennen ja auch absichtlich heimlich durch ;) ) wäre vielleicht eine kleine Schatztruhe mit Wünschen ihrer Lieben eine schöne Geste - diese könnten sie dann im Restaurant gemeinsam durchgehen.

Und wenn der Fotograf fürs Brautpaarshooting bereits gebucht ist - vielleicht könnt ihr da auch mal anfragen, ob es noch bestimmte Requisiten braucht. Die könntet ihr dann mitbringen. Zum Beispiel Rosenblätter zum Streuen oder auch lustige Accessoires. Auch Seifenblasen sind immer prima! :)

So oder so wird es sicher ein toller Tag werden! Viel Spaß! :)

Ruf doch mal beim Standesamt dort an und frag nach, ob die besonderen Service für Brautpaare anbieten. Eine Kutschfahrt oder dass der örtliche Musikverein einen kleinen Auftritt macht etc.

Die Hochzeit auf einen Leuchtturm verlegen, falls das örtliche Standesamt mir spielt.

Hilfe! Trauzeugin und Braut haben "Streit"?

Hallo, ich habe ein kleines, großes Problem.. und hoffe ich finde hier einen Rat.

Zur Situation:

Ich bin die Braut und eine meiner Besten Freundinnen ist meine Trauzeugin. Ich habe letztes Jahr schon standesamtlich geheiratet und nun soll dieses Jahr die Kirchliche Hochzeit stattfinden.

So nun dass Problem:

Meine Trauzeugin plant meinen Junggesellenabschied( JGA). Da aber irgendwie komischerweiße kein anderes Wochenende frei ist bis auf den Tag, an dem mein Mann auch seinen JGA hat, fragte sie mich ob das in Ordnung ginge. Ich muss dazu sagen, wir haben ein kleines Baby zuhause und ich sollte dann schon wissen, ob ich einen Babysitter für 2 Tage habe oder nicht. Also bin ich froh, dass sie mir das wenigstens gesagt hat.

Also gab ich ihr eine "Liste" an Personen die ich gerne dabei haben wollen würde. Jetzt ist es so, dass ich auch (teilweise) aus höfflichkeit welche dazu geschrieben habe, die mit nicht so wichtig sind. (zb. Freundinn vom Trauzeugen meines Mannes ...) Jetzt haben sich einige, was ich sagen muss LEIDER, meiner Freunde bei mir abgemeldet und sich entschuldigt, dass sie nicht dabei sein können. ( Sie dachten ich wüste bescheid wer alles mitgeht, da ich ja auch bescheid weiß, wann der JGA stattfindet)

Jetzt stellte sich herraus, dass alle meiner "Wichtigen" Freunde abgesagt haben, da da diverse Urlaube und Hochzeiten anstehen, was ich vollkommen verstehe Juni / Juli sind nunmal Urlaubszeiten.

Jetzt wusste ich nicht, soll ich meine Trauzeugen ansprechen.. kommt das blöd, wenn ich sage, He du kann es sein dass einiges aus dem Ruder läuft? Eine Gute Freundin hat mich dann einmal darauf angesprochen und ich habe mich ein wenig bei ihr " ausgeweint" nichts ahnent, dass diese dann gleich zu meiner Trauzeugin rennt und ihr alles so DRAMATISCH weitererzählt, dass nun Stunk ist.

Ich würde ihr nicht vertrauen und warum ich nicht direkt auf sie zu gegangen bin.. Sie habe schon öffters gehört, dass ich mich beschwert hätte (WAS NICHT STIMMT! ) Ich weiß auch, wer diese "Lügen" weiter verbreitet. Nun hatten wir einen Diskusion, in der alle Gefühle und Emutionen hoch kamen.. Es sei anscheinend geklärt aber für sie bin ALLEINE ICH SCHULD und sie ist böse, dass ich nicht direkt auf sie zukam... Ich finde ja, wir sind beide Schuld, ich vielleicht ein wenig mehr als sie aber alleine bin ich nicht Schuld... So ein gezicke wegen was was eigentlich ja spaß machen sollte...

Natürlich ist dass nur ein kleiner Ausschnitt von dem ganzen aber wenn ich alles schreiben würde, könnte ich direkt ein Buch daraus machen... Was meint Ihr, bin ich alleine daran Schuld? Dachte ich schreib es einfach mal annonym rein, bevor wieder irgendwelche Gerüchte rumgehen die gar nicht stimmen..

Danke fürs Lesen und für die Antworten.

PS: jetzt wird mir bewust wieso es JUNGESELLENabschied heißt und nicht JUNGESELLINENabschied -.-'

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?