Überprüft die Polizei ob ich Sommer- oder Winterreifen drauf hab?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo LilartPray,

ob das die Polizei kontrolliert, hängt ganz von den Witterungsverhältnisse ab. Du darfst das ganze Jahr über mit Sommerreifen fahren. Nur bei:

  • Glatteis,
  • Schneeglätte,
  • Schneematsch,
  • Eis- oder Reifglätte

darf man nur mit Winterreifen fahren.

Wenn einer der 4 eben genannten Punkte zutrifft und Du von der Polizei ohne entsprechenden Reifen angetroffen wirst, kommt laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog mindestens folgender Bußgeldbescheid zu:

Tatbestandsnummer: 102706

Tatvorwurf: Sie fuhren bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte ohne die vorgeschriebenen M+S-Reifen.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 2 Abs. 3a, § 49 StVO; § 24 StVG; 5a BKat

Bußgeld: 60,00 Euro plus 28,50 Euro an Verwaltungsgebühren

Punkte: 1

Fahrverbot: Nein

Eintrag als B - Verstoß

Mit Behinderung kostet das Bußgeld bereits 80 Euro

Mit Gefährdung kostet das Bußgeld bereits 100 Euro

Mit Unfall, sogar schon 120 Euro

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siggibayr
27.10.2016, 09:34

Obwohl im Gesetztext der Begriff: Witterungsverhältnis auftaucht, beschreibt § 3a Abs. 1 Satz 1 StVO eigentlich nur den Straßenzustand, für den Winterreifen erforderlich sind. Es geht also eigentlich um "winterliche Straßenverhältnisse".

Beispiel: es schneit = Witterungsverhältnis

der Schnee bleibt auf der Straße aber nicht liegen: -> keine Winterreifenpflicht, da kein Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte = das sind Straßenverhältnisse, nämlich der Zustand der Fahrbahn.


0

bei Schnee und du hast einen schuldhaften Unfall verursacht, aber 100 Pro - auch die Versicherung kann die Leistung völlig einstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lernt man schon beim Erwerb der Fahrerlaubniss.

Man verliert sogar den Versicherungsschutz bei Sommerreifen auf Schnee.

In Deutschland gilt die situative Winterreifenpflicht

Seit Dezember 2010 dürfen Autos bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte nur mit Reifen gefahren werden, welche die Anforderungen einer EU-Richtlinie von 1992 erfüllen (sogenannte „M+S -Reifen“, „M+S“ steht für „Matsch und Schnee“). Sonst drohen Bußgelder und Punkte in Flensburg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normal nur die profiltiefe egal ob sommer oder winterr.m+s sind nur erforderlich wenn schnee und eis liegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich wird bei einer Verkehrskontrolle u.a. die Verkehrssicherheit des Fahrzeug überprüft. Dazu gehört die Profiltiefe.

Nicht geprüft wird die Marke, bzw. ob Sommer- oder Wintereifen, es sei denn, dass aufgrund der Straßenverhältnisse Winterreifen gesetzlich gefordert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Österreich auf alle Fälle, wenn man die falschen Reifen drauf hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariontheresa
26.10.2016, 23:25

In Deutschland auch.

1

Selbstverständlich.

LG WIllibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?