übernimmt meine krankenkasse das wenn ich zum arzt gehe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast dies nicht aus Faulheit gemacht sondern du hast darübergewischt und dir hierbei einen Spreissel eingezogen welcher sich möglicherweise entzündet hat.

Der Arzt wird das Ganze als Arbeitsunfall eintragen und die KK wird die Kosten an die BG weiterreichen. Bei einer Arbeitsunfähigkeit von mehr als drei Tagen muss dein AG bei der BG eine Unfallmeldung einreichen.

Aber aus Faulheit verletzt man sich nicht bei der Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich übernimmt das die Krankenkasse. Also: ab mit Dir zum Arzt! Erstens musst Du dem gar nicht erzählen, WIE es passiert ist, zweitens: selbst wenn Du es tätest, unterliegt er der ärztlichen Schweigepflicht.

Schwierig würde es, wenn Du nun Deinen Arbeitsgeber auf Schmerzensgeld verklagen wolltest...;-) Dann würde Dir Fahrlässigkeit vorgeworfen.

Ansonsten: gute Besserung und für das nächste Mal weißt Du es ja besser!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war ein Arbeitsunfall. Geh zum Arzt, er wird deine Hand versorgen. Der rechnet das mit der Kasse und der BG ab. Divh kostet das nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich erst an meine Gesundheit denken und zum Arzt gehen! Sofort! Selbst wenn du keinen Cent hättest und die KK jegliche Zahlung verweigern würde - und du obendrein Probleme am Arbeitsplatz bekommen würdest - alles egal. Der Arzt ist aufgrund seines Berufseides verpflichte, dem Kranken zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?