Übernimmt Krankenkasse Verödung bei Besenreiser?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Besenreiser bedingen keine gesundheitlichen Auswirkungen und wird in der Regel von gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt. Nur wenn zusätzlich auch Krampfadern vorhanden sind, können diese kosmetischen Probleme mitbehandelt werden.

Lass dir vom Facharzt ein Attest geben und wende dich an deine Krankenkasse. Nicht immer werden die Kosten abgelehnt. Muss geprüft werden. Grundsätzlich sind Besenreiser eine normale Sache im Laufe des Lebens.

Wenn der Arzt diagnostiziert, dass es nicht nur kosmetisch, sondern auch medizinisch notwendig ist, übernimmt des die KK komplett.

Also würde sagen das sie es zahlen kenn dir Krankheit jetzt nicht aber ein kurzer Anruf hilft da sehr viel oder behandelte Arzt weiß es zu 100 pro auch

Du mußt das mit deinem Arzt besprechen.

Seid wann gehen Besenreißer auf? Die Kosten mußt Du selbst zahlen.

Was möchtest Du wissen?