Übernimmt Krankenkasse kosten der Spirale?

5 Antworten

Empfiehlt sie dir die Kupferspirale oder die Hormonspirale?

Beides ist eigentlich nicht für junge Frauen geeignet.

Ich habe mich für die Kupferkette entschieden und kann sie wirklich
sehr empfehlen, verwende sie schon über 3 Jahre und bin sehr zufrieden
(sowie mittlerweile viele meiner Freundinnen auch). Die kette ist eine
Neuentwicklung der herkömmlichen Spirale und wird gerade für junge
Mädchen, die ohne Hormone verhüten möchten sehr empfohlen.

Die Kette hat viele Vorteile gegenüber der Spirale - weniger starke
blutungen, weniger Nebenwirkungen, keine Probleme mit der Passform
--> daher keine Bauch und Rückenschmerzen wie man es oft bei der
Spirale mitbekommt. Sie ist besonders für junge Frauen geeignet (sie
beeinflusst den späteren Kinderwunsch nicht!!!) Ich finde eine
Langzeitverhütungsmethode ohne Hormone ist das richtige für mich. Wirkt
für 5 Jahre, ohne Hormone, Pearl Index liegt bei 0,1-0,5 also sehr
sicher, und du kannst sie nicht vergessen oder Anwendungsfehler begehen.
Die Einlage hat weh getan....aber es ist wirklich auszuhalten....das
ganze war nach 10 Minuten (inklusive Ultraschall und Voruntersuchung)
schon vorüber....und dannach hatte ich ein bisschen Bauchweh....wie bei
der Periode auch. Ich finde dafür dass man dann 5 Jahre keine Sorgen
mehr mit der Verhütung hat, kann man da mal kurz die Zähne
zusammenbeißen....aber auch hier gilt: für jede Frau scheint es anders
zu sein....ich wollte danach im Bett liegen und eine Freundin von mir
ist danach direkt shoppen gegangen ;) ....

Natürlich können wir bei jeder anderen Methode auch, nebenwirkungen
auftreten, müssen aber nicht! GyneFix ist sehr nebenwirkungsarm -
gelegnetlich beklagen sich Frauen über leichte Schmierblutungen
(insbesondere einige Tage bevor die Regel einsetzt) oder einer etwas
stärkeren Periode - hier hat sich aber rausgestellt, dass hierfür nicht
die GyneFix verantwortlich ist. Die meisten der Frauen haben zuvor die
Pille genommen. Unter der Pille hat man keine natürliche Menstruation
sondern lediglich eine Hormonentzugsblutung - diese hat in ihrer
Konsistenz und Stärke rein nichts mit der eigentlichen natürlichen
Blutung zu tun. Setzt nun nach absetzen und einlegen der GyneFix die
normale Blutung ein, denken viele sie sei jetzt stärker durch die Kette -
dies ist meist ein Trugschluss.

Einen gynefix arzt in deiner nähe findest du hier und es ist auch
ganz entscheiden wichtig, dass du zu einem speziellen GyneFix arzt gehst
(ein anderer wird dir vermutlich eher die Hormonspirale oder ein
anderes hormonelles präparat empfehlen wollen, mit dem du nicht
glücklich werden wirst):

http://www.verhueten-gynefix.de/aerztefinder

Die Kosten werden von gesetzlichen KKs oft übernommen bis zum 21 Lebensjahr (oft auch anteilig). Aber man muss sich individuell bei seiner KK informieren.

Mit 17 ist die Spirale eigentlich nichts für dich. In deinem Alter wäre die Kupferkette besser. Oder hat das eine speziellen Grund?

Figurprobleme, also Pille möchte ich nicht 

Sie hat mir aber noch anderes angeboten 

0

Die Spirale ist aber eher für ältere Frauen, die schon ein Kind geboren haben. Die Kupferkette funktioniert auf die gleiche Art wie die Spirale, aber sie ist für Mädchen in deinem Alter geeignet. Also solltest du dich lieber über diese informieren

1
@Russpelzx3

Stimmt nicht. Es gibt eine kleinere Hormonspirale ("Jaydess") welche für jüngere geeignet ist die noch keine kinder bekommen haben.

0

Wow 🤦 Wenn die Pille nicht geht, dann geht eine HORMONspirale wohl auch nicht. Vielleicht erstmal denken, dann schreiben

0

Das kann von KK zu KK unterschiedlich sein. Einfach mal kurz anrufen und nachfragen!

Spirale mit 16, ist das gut?

Ich bin 16 und möchte gerne mir eine Spirale rein setzten lassen, für bessere Verhütung, nun möchte ich wissen ob es mich was Kostet, muss man mit 16 die Spirale schon bezahlen oder übernimmt das die Krankenkasse alles ?

...zur Frage

Übernimmt die Krankenkasse OP-Kosten, wenn eminente psychische Belastung vorliegt?

Folgende Frage: Übernimmt die Krankenkasse Kosten für eine OP, die grundsätzlich nicht von der KK gezahlt wird, wenn eine eminente psychische Belastung vorliegt, die nur durch die OP beseitigt werden kann?

Beispiel: Person A hat psychische Probleme verursacht durch ästhetische Defizite. Sie will eine OP zur Beseitigung der Defizite. Die KK zahlt nicht. Person A bekommt Suizid-Gedanken.

Würde die KK in einem solchen Fall die Kosten übernehmen? Und wenn ja, was müsste Person A dafür tun um unter Beweis zu stellen, dass die psychische Belastung extrem ist?

P.S. Frage aus Interesse, die einem Film entsprungen ist, den ich vorhin mir angeschaut habe.

...zur Frage

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Hormonspirale?

Ich bin 18 Jahre alt und bin bei der KK BKK Mobil Oil versicht. Hat jemand Erfahrungen, ob die Krankenkasse die Kosten einer Hormonspirale übernimmt, weil bis 20/21 bezahlen die ja auch noch die Pille :o

...zur Frage

Jaydess, Krankenkasse übernimmt die Kosten, Hilfe?

Hallo Leute
Ich brauche dringend jemanden der mir etwas erklärt. Ich werde bald die Hormonspirale eingesetzt bekommen und die Krankenkasse übernimmt auch die Kosten. Meine Frauenärztin hat mir das so erklärt dass ich mit dem Rezept von der Frauenärztin zur Apotheke muss und dort die Spirale selbst bezahlen muss, die geben mir dann was mit was ich meiner Krankenkasse zuschicke und danach bekomme ich das Geld von der Krankenkasse zurücküberwiesen. Stimmt das so und was genau geben die mir mit ? Und das einsetzen kostet ja ebenfalls was mit Vollnarkose sowieso. Wie macht der Arzt das dann ? Stellt er der Krankenkasse direkt die Rechnung oder muss ich da auch was vorzahlen ?
Hoffe mir kann jemand helfen das ist echt dringend und meine Frauenärztin hatte zu wenig Zeit um es mir zu erklären
Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?