Übernimmt dies die Privat Haftpflichtversicherung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beifahrer sind über die KFZ-Haftpflicht gedeckt. Das gilt auch für Schmerzensgeld. Dafür muss dem Fahrer aber eine Schuld zugewiesen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AaronYan
14.02.2016, 23:37

Danke, für die Antwort. Ja wir bekommen Bußgeld und des weiteren vielleicht noch eine Anklage.

0

Die Privathaftpflichtversicherung hat damit nichts zu tun. Die gesamte Regulation einschl. Schmerzensgeld übernimmt die KFZ-Haftpflichtversicherung. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung kann dem Fahrer durchaus noch ins Haus stehen. So der Fahrer rechtschutzversichert ist, sollte er sich schnellstens an einen Anwalt wenden. Das ist aber auch ohne Rechtsschutz bei Personenschaden ratsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist eigendlich Sache deiner Autohaftpflicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AaronYan
13.02.2016, 22:40

Hat man automatisch sobald man ein Auto hat eine auto haft pflichtversicherung?

0

Auch Personenschäden sind in der KFZ Haftpflicht abgedeckt (die Privathaftpflicht hat damit nichts zu tun). Wobei Kopfschmerzen jetzt noch kein Schadenfall sind, aber generell ist das auch versichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AaronYan
13.02.2016, 22:39

Ich hab keine KFZ Haftpflichtversicherung... 

glaube ich 

0

Die Privathaftpflicht übernimmt nix was in Zusammenhang mit nem Fahrzeug passiert (Benzinklausel) .

Wenn sich jemand bei einem Unfall verletzt übernimmt die Behandlung seine Krankenversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
13.02.2016, 23:08

Irrtum: wenn jemand schuldhaft durch einen dritten verletzt wird, tritt die Krankenversicherung in Vorleistung, nicht mehr arbeiten und nicht weniger. Die Krankenversicherung holt sich die Behandlungskosten aber von der Haftpflicht Versicherung des schädigers bzw, wie in diesem Fall von der Kfz haftpflichtversicherung zurück. Besteht keine Haftpflicht Versicherung muß der Verursacher die Kosten selbst tragen, er haftet notfalls mit seinem gesamten, auch zukünftigen Vermögen und mit dem gesamten pfändbaren, auch zukünftigen pfändbarem Teil seines Einkommens bis die Schuld vollständig beglichen ist.

1
Kommentar von DerHans
13.02.2016, 23:31

Die Krankenkasse zahlt zwar selbstverständlich die Behandlungskosten, holt sich das Geld aber vom Verursacher oder dessen Versicherung zurück. Das gleiche gilt auch für die Lohnfortzahlung.

1

Zunächst einmal müsste man wissen was da genau passiert ist. Mit einem „übernimmt das die Privathaftpflicht?“ Ist es nicht getan. War das Mädchen in dem Auto? Hat es angefahren? Ist es vor Schreck als es euer Auto gesehen hat umgefallen? Handelt es sich überhaupt um ein Kraftfahrzeug im Sinne der Straßenverkehrsordnung oder war es gegebenenfalls ein "Boby-Car"?

Sorry aber so kann man diese Frage wirklich nicht beantworten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AaronYan
14.02.2016, 23:30

Das Mädchen war im Auto, das wir gerammt haben ausversehen. 

Sie ist nicht umgefallen,  sondern sagte dem Sanitäter  dass sie Kopfschmerzen habe.

Und es war ein Unfall auf der Straße mit PKW 

0

Was möchtest Du wissen?