Übernimmt die Versicherung iPod Diebstahl wenn Türe auf war?

7 Antworten

Die Versicherung zahlt noch nicht mal, wenn du das Fenster auf Kipp stehen hattest und dadurch ein Einbrecher in die Wohnung eindringen konnte.
Bei offener Tür zahlt die Versicherung auf keinen Fall.

Die Tür unbeaufsichtigt offen stehen lassen - das ist fahrlässig! Und fahrlässiges Verhalten ist in den üblichen Versicherungsverträgen nicht versichert.

Über die Standarddeckung eindeutig nicht, da kein Einbruch vorliegt.

Falls einfacher Diebstahl in gewissem Umfang mitversichert ist, könnte hierüber Deckung bestehen. Manchmal gilt dies aber nicht für elektronische Geräte.

Es ist zwingend Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

eine offene Tür läasst Zugang für "Fremde" und daher bist nicht versichert; Du bist

auf Einbruch evtl. versichert; aber aufgebrochen wurde nichts

klingt eh schon komisch, das Vorkommnis; wenn Einbrecher da gewesen wären, hätten die sicher auch noch mehr mitgenommen während Deines Nickerchens...IPod usw. weg sondern auch andere Wertgegenstände

Willst gerade uns verarschen? oder die Versicherung? Das ist Betrug! Und die kommen Dir drauf

Ich denke dass die Person mich hat schlafen sehen. Ist ne ein Zimmer Wohnung und der iPod lag auf der Theke näher an der Türe. Danke für das Misstrauen

0
@JolinarRosha

naja das klingt schon sehr misteriös, vor allem wie gesagt, wird dann eigentlich mehr geklaut, wenn die Tür schon offen steht und jemand pennt da fest

0
@w60muc13

Und was genau? Meine Green day Poster oder meinen hetalia merch?

0
@JolinarRosha

das ist doch dumm! merkst das nicht? Mir ist es ja egal; auf jeden Fall zahlt keine Versicherung für dein Selbstverschulden

0

Einbruch ohne Diebstahl. Polizei melden?

Hallo an alle, ich wohne mit meinem Vater in einer Wohnung. Mein Vater ist fast immer bei seiner Freundin und mein Freund bei mir. Am Freitag war es auch so. Ich war mit meinem Freund im Zimmer. Wir waren wach und der Fernseher lief. Da hörte er um 00:30 Uhr ein rascheln. Ich hatte es nicht gehört und glaubte ihm deswegen nicht. Dann haben wir beide 2 mal den Lichtschalter gehört. Das Licht ging aber nicht an, da wir es im Flur vorher an einem anderen Schalter aus gemacht hatten und man es an genau dem Schalter auch wieder an machen muss. Anschließend hörten wir, wie die Türe vom Schlafzimmer meines Vaters aufging. Diese Tür ist direkt neben meinem Zimmer und sehr laut. Wir dachten, mein Vater wäre nach Hause gekommen. Dann haben wir nichts mehr gehört. Als mein Vater mittags nach Hause kam, fragte ich ihn, ob er nachts da war. Aber das war er nicht. Er wäre auch lauter gewesen, wenn er nach Hause gekommen wär. Man zieht die Jacke aus oder muss mal husten oder sonst was. Aber da waren außer den oben beschriebenen keine Geräusche. Am Türschloss sind auch kratzer zu sehen, die so verlaufen, dass man denken könnte, jemand hätte die Türe mit einer gebogenen Stage oder so auf bekommen. In der Wohnung fehlt nichts. Jetzt schließe ich immer ab und lasse ich den Schlüssel stecken. Wir werden auch noch ein zusätzliches Schloss kaufen. Muss ich das jetzt trotzdem der Polizei melden?

...zur Frage

Diebstahl/Einbruch in der WG, wie verhalten?

Hallo zusammen,

folgendes ist passiert:

Gestern Mittag bemerkte meine Mitbewohnerin, dass die recht teure Geige, die sie sich von einer Freundin ausgeliehen hatte, plötzlich nicht mehr da war. Sie hatte sie in einem Raum neben der Eingangstür abgestellt. Die andere Mitbewohnerin erzählte daraufhin, dass sie am Vormittag eine offene Haustür vorgefunden hatte und bemerkt hatte, dass die Geige nicht mehr da war.

Jetzt ist es so, dass ich der letzte gewesen bin, der morgens aus dem Haus gegangen ist. Vereinzelt ist es uns schon passiert, dass die Tür nicht richtig verschlossen wurde und eine zeitlang auf stand. Jetzt wirft mir meine Mitbewohnerin natürlich vor, dass ich die Tür aufgelassen haben muss und es ansonsten erst gar nicht zu dem Diebstahl gekommen wäre.

Wie gehe ich am besten mit dieser Situation um? Ich bin mir relativ sicher, dass ich die Tür am morgen richtig zugemacht habe. Trotzdem frage ich mich, was der fairste Umgang in diesem Fall wäre.

Vielen Dank im Voraus für eure Einschätzungen!

caravinchon

PS: Hausratsversicherungen hat keiner von uns

Edit: Mir geht es unabhängig davon, ob eine Versicherung zahlt oder nicht, besonders darum, wie ich mich vor meiner Mitbewohnerin am besten verhalte. Würdet ihr euch an einem Ersatzkauf beteiligen oder eher sagen dass ist leider nicht mein Problem? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?