Übernimmt die Versicherung den Schaden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

in der (hier angesprochenen) Hausratversicherung ist das Schadenereignis "Blitzschlag" unter dem Risiko "Feuer" mitversichert.

Ergänzend kann in diese Versicherung auch der "Überspannungsschaden" mitversichert werden, der zwar auf einen Blitzschlag zurückgeht, bei dem aber der Blitz eben nicht direkt in die versicherte Sache einschlägt. (Soll heißen, "normale" Überspannungen - z.B. aufgrund von Netzschwankungen - sind nicht mitversichert...)

In beiden Fällen erfolgt eine Regulierung bis zum Neuwert der zerstörten Sache.

Entgegen hier schon getroffener Aussagen ist mir kein Versicherer bekannt, der in der Hausratversicherung Blitzableiter als Voraussetzung für eine Regulierung vorschreibt. Aber ein Blick in die Bedingungen (und in die Zusatzklauseln!!) sollte hier eindeutig Klarheit verschaffen.

Viele Grüße

Loroth

Das kommt drauf an, was in deinem Vertrag steht. Ich denke aber eher nicht. weil man bei Gewitter ja eigentlich alle Geräte vom Strom lösen soll.

Da kann aber etwas nicht stimmen, denn wenn der Blitz in den Fernseher donnert, wird doch zuvor die ganze Hütte zerbröselt, oder?

Erkundige dich auf jeden Fall bei deiner Versicherung. Ich hatte den Fall vor Jahren im Mehrfamilienhaus. Da wird ein Unterschied gemacht, ob der Blitz direkt einschlägt oder ob es ein "Überspannungsschaden" ist. (ich hoffe, der Begiff passt so). Bei uns war der Blitz in das hohe, in der Nachbarschaft stehende Krankenhaus eingeschlagen und von dort dann in unser Haus "rübergesprungen". Kostspielige Dachreparatur einschließlich neuem Schornstein waren kein Problem. Beim PC hat die Versicherung damals gezickt, erinnere ich mich.

Wir haben keinen Blitzableiter

Genau dies fordern aber viele Versicherungen in ihren Vertragsbedingungen.

Ob also Deine Versicherung einen Schaden durch Blitzeinschlag übernimmt, erfährst Du wenn Du die Vertragsbedingungen durchliest.

Das kommt darauf an, was in deiner Polizze steht. Wenn drinnen steht, dass Schäden nach Blitzeinschlag im Versicherungsrahmen sind, dann normalerweise schon.

Sprich doch mit deinem Versicherungsmakler darüber. Der kennt die Details in deinem Fall!

Hallo larsM998,

natürlich kannst Du Dich versicherungstechnisch gegen "Blitzeinschlag" absichern. - Doch an Deiner Stelle würde ich sofort mitteilen, dass kein Blitzableiter vorhanden ist. - Wiederum finde ich das in der heutigen Zeit seltsam.

Schau doch Mal --->

http://www.lmdfdg.at/?q=welche+versicherung+bei+blitzeinschlag+ohne+blitzableiter

liebe Grüssle Natalie

Eichbaum1963 10.06.2014, 09:55

Wiederum finde ich das in der heutigen Zeit seltsam.

Weil es in Deutschland keine allgemeine Pflicht zum Blitzableiter gibt und der auch nicht zu 100 % schützt. ;)

Und vor Überspannungsschäden an Elektronikgeräten schützt er gar nicht.

1

Hatte ich bei meinem PC. Also Schaden sofort Versicherung melden. Die können beim Wetterdienst fragen, ob bei deiner Wohnung Blitze eingeschlagen sind. Dann kommt ein Gutachter, der sich den Schaden ansieht. Wenn der feststellt, dass ein Blitzschaden vorliegt, dann zahlt die Versicherung.

Ich würde aber besser angeben, dass keiner bei dir zuhause war zum Zeitpunkt des Gewitters. Weil man ja auch den Stecker rausziehen kann. Das bringen einige Versicherungen gern als Ausrede an.

kommt drauf an 1.tens welche versicherung? 2.ten was sagt die versicherung (was wurde im vertrag vereinbart)

Was möchtest Du wissen?