Übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Anwaltskosten?

2 Antworten

hat sich ein unverschuldeten Verkehrsunfall gegeben

Damit muss doch die gegnerische Versicherung die Kosten eures Anwaltes übernehmen. 

Nur so ist dann auch die "Waffengleichheit" hergestellt, die Versicherung beschäftigt Juristen und ihr dürft ebenfalls einen Juristen mit der Durchsetzung eurer berechtigten Ansprüche beauftragen.

Achtet aber bitte darauf, dass ihren einen fähigen Fachanwalt für Verkehrsrecht beauftragt! 

Bei der von dir geschilderten Vertragslage sehe, wenn du nicht zumindest gefahren bist wenig Chancen das dieser Fall von deiner Rechtsschutzversicherung übernommen wird.

Ja, ich gehe auch davon aus, dass die RSV die Kosten nicht übernehmen wird. Und mein Ableger hat dann halt Pech gehabt, was den anwaltlichen Beistand betrifft. Wenn die gegnerische Versicherung möglicherweise ein Gegengutachten erstellen lässt, was erfahrungsgemäß niedriger angesetzt wird, muss es das wohl akzeptieren oder seinen Anwalt beauftragen und diesen möglicherweise selbst bezahlen. Falls sein Anwalt nicht zu 100 % gewinnt. Vergleich macht Anwalt reich :-) und meinen Ableger hoffentlich auch an Erfahrung

1
@unifresh

Wenn die gegnerische Versicherung möglicherweise ein Gegengutachten erstellen lässt,

Die gegnerische Versicherung hat kein grundsätzliches Recht das Auto selber besichtigen zu lassen, vorher müsste sie den Beweis antreten, dass das von euch eingereichte Gutachten zur Abrechnung unbrauchbar ist. Wenn ihr also einen vernünftig arbeitenden Sachverständigen beauftragt habt und zu diesem  ehrlich wart dann dürfte dieser Beweis nicht zu erbringen sein. Von daher kann es kein "Gegengutachten" geben. 

Es wird jedoch einen so genannten Prüfbericht geben und genau dieser ist von einem guten Fachanwalt zu überprüfen, da oft viele darin vorgenommene Kürzungen rechtlich nicht immer haltbar sind.

oder seinen Anwalt beauftragen und diesen möglicherweise selbst bezahlen. Falls sein Anwalt nicht zu 100 % gewinnt. 

Nur macht es mehr Sinn den Anwalt nicht erst bei Problemen zu beauftragen, dann ist die Summe von der der Anwalt sein Honorar berechnet wesentlich geringer und das macht ihn nicht unbedingt extrem einsatzfreudig.

0

Normalerweise läuft die/eine Rechtsschutzversicherung auf die Person die abgeschlossen hat. Aus dem Vertrag geht aber hervor wer und was versichert ist. Du hast ihn ja unterschrieben!

Sorry, bin jetzt etwas verwirrt. Ich bin Versicherungsnehmer der Kfz-Versicherung und mein Kind ist als Halter des Fahrzeugs eingetragen. Somit wurde das Fahrzeug auch auf dessen Namen zugelassen. Meine RS-Versicherung habe ich bei einer anderen Versicherungsgesellschaft. Meinst du, dass da trotzdem eine Möglichkeit der Kostenübernahme besteht? Wäre zu schön um wahr zu sein. Ich könnte meinen Nachwuchs .... in den Arm nehmen

0

Halterschaft eines Autos für Versicherung ändern OHNE Namen in den Fahrzeupapieren zu ändern!?

Bei der Zulasung eines Autos ist meinem Vater und mir ein Fehler unterlaufen...Folgender Sachverhalt: Ich (Sohn) habe das Auto gekauft und den Kaufvertrag unterzeichnet bin also rechtlich Eigentümer. Mein Vater hat aus den üblichen Gründen (bessere Sf-Klasse) das Auto versichert. Nun kommt der Fehler: die Zulassung des Autos erolgte auf beiden Dokumenten (Schein und Brief) auf mich! Dieser Sachverhalt hatte die abweichende Halterschaft und damit eine Tariferhöhung um 50 Euro bei der Versicherung zur Folge. Es war jedoch nie beabsichtigt, dass ich Halter des Fahrzeugs werde! Unser Ziel ist nun also, der Versicherung klar zu machen, dass mein Vater Halter des Fahrzeug ist OBWOHL ich in den Papieren stehe und OHNE dies zu ändern (aus Gründen einer Wertminderung des Autos durch einen zweiten Eintrag in den Papieren). Meine Frage also: 1. Ist die überhaupt möglich? und 2. Wie muss ich vorgehen und was für ein Dokument muss ich hierfür ausstellen, damit es von der Versicherung toleriert wird und quasi ÜBER den Inhalten von Fahrzeugschein und -brief steht? Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

PS: Rein rechtlich gesehn ist eine Halterschaft nicht gleichzusetzen mit den Einträgen in den Fahrzeugpapieren nach einem Urteil des BGHZ:

http://rechtsanwaeltin.blogspot.de/2013/07/wer-im-fahrzeugbrief-eingetragen-ist.html

...zur Frage

KFZ Versicherung, Halterwechsel bei gleichbleibender Versicherung?

Ich bin Versicherungsnehmer, Halter eine andere Person. Ist es ohne weiteres möglich mich als Halter einzutragen?

...zur Frage

Kfz Versicherung fristlos kündigen ?

Ich hab eine wichtige Frage:

Ich hab mich von meinem EX-Freund getrennt! Er ist Fahrzeughalter des Fahrzeugs hat aber keinen Führerschein.Ich bin Versicherungsnehmer da ich immer mit dem Auto gefahren bin. Da er aber Alkoholiker ist habe ich mich von ihm getrennt und nutze somit auch nicht mehr das Auto!Die versicherung sagte mir jetzt ich könnte zum Januar kündigen oder das Auto wird abgemeldet .Abmelden möchte er das Fahrzeug nicht da er es nutzt(sprich er fährt mit dem Auto) erstens habe ich Angst dass was passiert und 2 fährt er ja mit meiner Versicherung ( Versicherung wird von ihm leider bezahlt)

...zur Frage

Kann man als Fahrzeughalter im Namen des Versicherungsnehmers eine KFZ-Versicherung abschließen?

Hallo zusammen,

da ich mir vor kurzem ein neues Fahrzeug zugelegt habe will ich dieses nächste Woche versichern sowie zulassen.

Da die Versicherung allerdings über meinen Bruder läuft und dieser bis Donnerstag geschäftlich unterwegs ist, frage ich mich, ob auch ich (ich wäre der Halter bzw. Hauptnutzer des Autos) telefonisch die Vollkasko bei unserer Versicherung abschließen kann bzw. ob ich dafür ggf. eine Vollmacht o. Ä. brauche.

Die Zulassung sollte ja auf jeden Fall (mit Vollmacht) funktionieren, das habe ich glaube ich bei meinem momentanen Fahrzeug schon so gemacht.

Vielen Dank schon mal vorweg für Eure Hilfe!

...zur Frage

Motorrad zulassen, aber Versicherungsnehmer ist Lebenspartner?

Hallo Zusammen,

ich habe mir ein Motorrad gekauft und gerade alle möglichen Konstellationen bei den Versicherungen durchgerechnet.

Bei der Versicherung würde ich das Motorrad auf meine Lebensgefährtin versichern, mich als Fahrer und auch als Halter eintragen lassen

Dadurch spare ich ca. 160 € im Jahr.

Kann ich mit der EVB-Nummer das Fahrzeug auf mich anmelden, also ich als Halter oder kann das nur meine Lebensgefährtin, also die Versicherungsnehmerin? Brauche ich eine Vollmacht? Oder wie läuft das ab?

Bereits vorab vielen Dank.

...zur Frage

wer haftet für offene Forderungen der KFZ Versicherung, der Versicherungsnehmer oder der Fahrzeughalter?

Eine KFZ Versicherung fordert nach 12 Jahren noch einen offenen Betrag, da sie den damaligen Versicherungsnehmer nicht ausfindig machen können fordern sie den Betrag vom damaligen KFZ Halter, obwohl der den Vertrag nicht unterschrieben hat und das Fahrzeug auch nicht gefahren hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?