Übernimmt die Krankenversicherung Zahnärtze?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

bei der Abrechnung der zahnärztlichen Behandlung über die Versichertenkarte hat sich nichts geändert.

Im Moment wird eine Reform für die private Gebührenordnung (GOZ) diskussiert.

Bei den Betäubungsspritzen hat es keine Änderungen gegeben.

Gruß

RHW

Natürlich übernimmt die GKV (gesetzliche Krankenversicherung), z. B. die AOK alle Arten von ärztlich verordneten Injektionen. Natürlich nicht den Zahnersatz, sondern den nur nach bestimmten Regeln. Frag doch mal bei der AOK nach. Oder wende Dich an die Ortsbehörde für die Sozialversicherung oder auch an das zuständige Sozialministerium Deines Bundeslandes.

Das mit den Spritzen ist Blödsinn, kann ich mir nicht vorstellen. Bei Zahnersatz, Füllungen usw. sind kostenlose Kassenmodelle im Angebot, oder hochwertige die entweder einer teils erheblichen Zuzahlung unterliegen oder komplett selbst gezahlt werden müssen. Wobei ich dazu raten würde, was hochwertiges zu wählen. Die Kassenmodelle sind oft totaler Schund und von kurzer Haltbarkeit.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Betäubungsspritzen und die Zahnarztbehandlungen wie bisher auch.
Von einer Änderung in dieser Richtung hab ich nichts gehört.
Hast Du das auch irgendwo gelesen und hast einen Link dazu ?

ich bin garnicht zufrieden mit der AOK und werde sie nach meiner Zahnbehandlung ´(Zahnspange) wechseln!

Du willst die AOK wechsen ? Wassn das fürn Deutsch ??

0
@westheim

achhh ich war wieder so sauer das ich statt Krankenkasse - AOK geschrieben habe :S

0

Jo, die AOK bläht lieber ihre Verwaltungspaläste weiter auf, anstatt sich mehr um die Versicherten zu kümmern. Ein Glück, daß ich nicht mehr dem Abzock-Verein versichert bin...

0

Also ich brauche keine Spritzen zu bezahlen,ist alles,wie gewohnt.

Meine (Knappschaft, Referat Seekasse) übernimmt alles ohne zu murren.

Chuck Norris braucht keine Spritzen!

Was möchtest Du wissen?