Übernimmt die AOK Krankenkasse den Hautarzt wegen Pickel problemen?

3 Antworten

Hallo! Suche einfach mal den Hautarzt auf da ist die Kasse im Boot. Weiteres kannst Du beim Arzt erfragen, alles Gute.

Das stellt der Hautarzt bei der Untersuchung fest. Mach einen Termin ab! Aus verschleppten Pickeln kann sich schnell eine Akne entwickeln, die man nur noch schwer in den Griff bekommt.

Bei normalen Pickeln muss man nicht zum Hautarzt, bei Akne allerdings schon. Normalerweise übernimmt die Krankenkasse die Kosten für den Arztbesuch.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten bei einer Nasenoperation?

Ich bin 17 Jahre alt und würde gerne meine Nase operieren, und zwar werde ich echt täglich wegen meiner Nase ausgelacht/gemobbt, daher wollte ich fragen ob die Krankenkasse die kosten übernimmt oder zumindest ein teil davon?

...zur Frage

Erfahrung mit Akne in den USA?

Bin langsam am verzweifeln, ich kämpfe schon lange mit Akne, eigentlich seitdem ich ca. 14 bin und habe damals vom Hautarzt duac Akne gel verschrieben bekommen was bei mir super hilft und benutze es seitdem (bin nun 19). Eine Zeit brauchte ich es garnicht mehr, weil meine Haut dann recht gut war. Habe letztes Jahr angefangen die Pille (Dienovel) zu nehmen und hatte dadurch noch weniger Probleme mit Pickeln. Habe Anfang diesen Jahres die Pille abgesetzt, weil ich sie nicht mehr nehmen wollte und seitdem wieder starke Hauptprobleme, deswegen habe ich dann wieder duac verschrieben bekommen, habe aber laut Arzt Pickel/Akne durch das absetzen der Pille bekommen. Nun gehe ich für ein Jahr in die USA und der Arzt verschreibt mir keinen ,,Vorrat" und meint, dass es da ja schließlich auch Mittel gegen Akne gäbe. In den USA übernimmt meine Versicherung aber keine Mittel vom Arzt gegen akne und ärztliche Behandlungen muss ich teils mitbezahlen, was auf Dauer sehr teuer würde. Duac kann ich mir auch nicht schicken lassen, weil meine Krankenkasse in DE ruht. Habe unheimlich Angst dort wieder akne zu bekommen, bin mir auch ziemlich sicher, dass ich sie dort wieder bekomme, frage deswegen ob jemand Mittel gegen akne aus den USA kennt, die helfen können oder jemand schonmal ähnliche Probleme hatte? Antworten würden mir wirklich sehr helfen, weiß nicht mehr weiter :(

...zur Frage

Haut erträgt überhaupt keine Rasur?

Mein Problem ,dass ich schon seit über einem Jahr ! habe ist ,dass ich an meinen Achseln IMMER sehr fette Pickel habe und im Sommer auch so ne Art Ausschlag habe, weil ich mich im Sommer da ja jeden Tag rasieren muss. Und wirklich ich hab schon tausend Cremes ausprobiert ,babypuder,Babyöl und nichtmal Zinksalbe hilft! Rasierer habe ich auch schon sehr oft gewechselt,und ja meine Rasierer haben 5 Klingen,die ich sehr oft wechsle und immer reinige.

Meine größte Problemstelle sind meine Achseln ,weil ich mich schon dort seit ich 12 bin jeden Tag oder jeden 2.Tag rasiere. Hätte ich mich im Intimbereich so oft rasiert,dann hätte ich auch wahrscheinlich dort einen Ausschlag bekommen ,deshalb lass ich es lieber und mache es da seltener. Und da bekomme ich halt "nur" rote Pickel. Und ja wenn ich mir die Beine rasiere und sie mal vergesse einzucremen,da werden die auch komplett rot und fangen an zu jucken. Und meine Beine kann ich auch nicht jeden Tag rasieren sonst kommt der Ausschlag. Meine Bikinizone ,also nicht der komplette Intimbereich sondern nur die Bikinizone ,ist sogar noch empfindlicher als meine Achseln !! Da könnt ihr euch denken wie sehr ich darunter leide im Sommer wenn ich einen Bikini anziehe ,und man da weder Stoppeln noch Pickel sehen sollte ,denn da ist es ja wohl am peinlichsten sowas zu haben!

Ich weiß echt nicht mehr weiter,wachsen ist viel zu teurer und alleine ist das zu anstrengend ,hab schon mal probiert. Mit Epillierer komm ich überhaupt nicht klar,und bei der Enthaarungscreme bin ich mir auch net so sicher ob das eine Lösung ist (besonders im Sommer wo ich monatelang glatt sein sollte)

Ich war schon beim Hautarzt (der aber "dumm" ist sag ich jetzt mal )er hat sich das nicht mal richtig angeguckt und hat mir nur Sachen erzählt, die ich schon 1000 mal gehört habe : Rasierer reinigen,rasierschaum benutzen ,nicht gegen den Strich rasieren , danach eincremen usw..)

Aber das hilft doch alles nicht!! Kann es sein ,dass meine Haut sozusagen "allergisch" gegen das Rasieren ist ,ich glaub ich hab das schonmal gehört,dass es sowas gibt .

Und ich bin 15 ,deshalb weiß ich nicht ,ob ich mich lasern kann ,und auch wenn ,dann glaube ich nicht dass das meine Eltern erlauben würden weil das schon ziemlich teuer ist ,und wir nicht die Reichsten sind.

Kann es aber in so einem Fall sein ,dass einbisschen die Krankenkasse übernimmt,wenigstens für die Achseln und den Intimbereich ,denn dort ist es am Schlimmsten !! Wenn es so schlimm ist ,könnte es sein dass die das dann bezahlen ? Denn das wäre echt ne Erleichterung für mich,denn für mich ist das schon ein ziemlich großes Problem ,im Sommer kann ich nicht mal in Ruhe in meinem Bikini rumlaufen!!

Danke schonmal für eure Antworten !

...zur Frage

Übernimmt Krankenkasse die Kosten für Hautuntersuchung beim Dermatologen?

Ich möchte bei meinem Hautarzt meine Haut und Muttermale gründlich untersuchen lassen. Immerhin ist mit Hautkrebs nicht zu spaßen. Wisst ihr, ob die Krankenkasse die Kosten für die Hautuntersuchung erfahrungsgemäß übernimmt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?