Übernimmt das Arbeitsamt Kosten für´s Abitur per Fernstudium?

8 Antworten

Das Arbeitsamt übernimmt die Kosten vermutlich nicht. Aber bei den Anbietern kannst Du aufgrund Deiner Arbeitslosigkeit zumindest nach einem Rabatt auf die Kursgebühren fragen. Der wird meist gewährt.

Also es ist ja klar, das das Arbeitsamt das natürlichK nicht zahlt. WENN du das unbedingt machen willst: Ich habe im August die Fachhochschulreife Sozialwesen angefangen. Das war Vollzeit von 8-13 Uhr ungefähr wenn du dich GEGEN Französisch entscheidest. Da ist nixmehr mit Arbeitsamt da muss man Bafög beantragen wenn man keinen Job hat. DENN ALG 1 oder 2 bekommt man auf diesem Wege leider nicht. Ich hab gerade mal 467 Euro Schülerbafög bekommen. Ich werde es jedoch morgen abbrechen da ein Jahr einfach zu schwer ist und mache die duale FHR das geht auf 2 Jahre. Probier doch einfach mal das. Das sind 2-3 Abende in der WOche und dann kannst du dir schöne gemütlich für den Tag ne Arbeit suchen! Da brauchste dann kein Bafög, keine Arge mehr und außer die Schulbücher haste keine Kosten!!

Kann dir aber eins sagen, es bedeutet viel lernerei!! Wenn du schwach bist haste sogut wie keine Chance. Aus eigener Erfahrung....

Wie auch immer, ich wünsche dir viel Glück!

Was möchtest Du wissen?