Übernimmt Arge Wohn bzw Mietkosten bei Einzimmerwohnung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In deiner Erstausbildung sind vorrangig deine Eltern zum Unterhalt verpflichtet,vorausgesetzt das sie leistungsfähig sind !

Außerdem würde es darauf ankommen ob dein Aus / Umzug wegen der Ausbildung notwendig ist,denn das derzeitige Jobcenter würde dann bei nicht notwendigem Umzug ggf. nur eine vorläufige Zusicherung für die Kostenübernahme der Wohnung und ALG - 2 geben.

Dann müsstest du aber nachweisen das es dir aus einem anderen wichtigen Grund nicht mehr zumutbar ist bei deinen Eltern zu leben,weil sie dir z.B. körperliche Gewalt antun.

Aber wie gesagt,dass ganze würde dann nur vorläufig übernommen,denn ab dem Beginn deiner Ausbildung hast du in der Regel keinen Anspruch mehr auf ALG - 2,dann kommt vorrangig BAB - von der Agentur für Arbeit in Betracht,wenn dir deine Eltern keinen oder nicht ausreichend Unterhalt zahlen könnten.

Du solltest dir also erst mal im Internet einen kostenlosen Rechner für das BAB - suchen,dann siehst du ob dir deine Eltern Unterhalt leisten müssten.

Es kommt auch darauf an was du selber an Netto Azubi Vergütung bekommst,könnten oder würden dir deine Eltern keinen Unterhalt von min. der Höhe deines Kindergelds zahlen stünde dir nach dem Auszug und Ummeldung dein Kindergeld von min. 190 € zu.

Laut Düsseldorfer Tabelle stünden dir dann in eigener Wohnung / WG - ein Unterhalt von 735 € zu.

Davon wird dann das volle Kindergeld abgezogen und wenn dir nach dem zuständigen OLG - der Mehrbedarf von 90 € für Aufwendungen wegen der Ausbildung zustehen würden könntest du von deiner Netto Vergütung noch mal diese 90 € abziehen.

Der Rest deiner Vergütung würde dann mit dem Kindergeld addiert und von den 735 € abgezogen,sollte dann noch eine Differenz nach oben bleiben müssten dir vorrangig die Eltern Unterhalt zahlen oder eben dann mit BAB - aufgestockt werden.

Würde dein Einkommen + BAB - deinen Bedarf für deinen Lebensunterhalt und die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) nicht decken,dann könntest du beim Jobcenter nach § 27 Abs. 3 SGB - ll noch einen Antrag auf die ungedeckten KDU - beim Jobcenter stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibts von Seiten des Jobcenters überhaupt keine Möglichkeiten.

Erstens wirst Du ja selbst was verdienen und zweitens müssen Deine Eltern Dich unterstützen bis zum Ende der ersten Ausbildung.

Allerdings müssen sie Dir keine Wohnung bezahlen - Du hast ja ein Dach über dem Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich fange ab August meine Ausbildung an und würde dann gerne in die Stadt ziehen, da ich mich mit meiner Familie nicht mehr so richtig verstehe. Was gibts da für Möglichkeiten, dass die Arge oder das Jobcenter die Wohnkosten/ Mietkosten übernimmt ?

In der Regel zahlt das Jobcenter für Personen unter 25 Jahren keine Leistungen. Nur wenn es soziale gravierende Gründe gibt.

Hier vielleicht andere Möglichkeiten:

Unter bestimmten Voraussetzungen kann man BAB beantragen; wird das abgelehnt ist vielleicht noch Wohngeld möglich.

Bist Du 18 kannst Du einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen. Wenn Du dann z.B. 600 € netto hast und das Kindergeld, dann reicht das aus um sich ein Zimmer leisten zu können.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn wegen der Ausbildung ein Wohnungswechsel NOTWENDIG oder wenigsten SINNVOLL ist, kannst du BAB beantragen. Dabei wird dein Azubi-Gehalt angerechnet.

Dass du dich mit deiner Familie "nicht verstehst" ist dein eigenes persönliches Problem. damit hat der Staat nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine - das dürfen deine Eltern tun, denn die sind solange du in der Ausbildung bist unterhaltspflichtig.  Das bedeutet aber nicht, dass sie dir eine Wohnung finanzieren müssen, sie kommen ihrer Unterhaltspflicht nach, wenn sie dir Wohnraum bieten.

Und glaub mir - bleib lieber im Hotel Mama - eine eigene Wohnung, sich selbst versorgen, putzen, waschen etc.  und arbeiten gehen kann ziemich anstrengend werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollten wir (der Steuerzahler) dafür zahlen das Du ausziehen kannst? Ich denke Deine Eltern sind dafür zuständig. Informier Dich mal beim Amt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass uns mal rechnen

- das Leben auf Höhe des Jobcenters/H4 sind rund 400€ incl Strom/Handy Essen/Trinken/Waschen/Hosen/Jacken/Unterwäsche/Duschmittel/Benzin- also einfach alles.

Nun noch die Wohnung nach Höhe des Jobcenters/H4 =maximal 45qm und 395€ Warmmiete

= max 795€

Nun kommt dein Verdienst dazu: Ausbildungsvergütung  1.Lehrjahr =Dummbatzjob rund 200€.... oder zb Dachdecker=520€ plus
190€ Kindergeld  =710€ Gesamteinkommen.

Aber du willst doch keinen Job machen bei dem man arbeiten muss oder?

Banker zB 1. Lehrjahr : 870 Euro.... Bäääähm plus 190€ Kindergeld...Boaaaah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus jucks und dollerei zahlt keiner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?