Übernimmt Arbeitgeber Kosten der Zugfahrkarte?

5 Antworten

Es gibt zumindest kein Gesetz, was Arbeitgeber dazu verpflichten würde.

Allerdings können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern ein Jobticket steuerfrei zukommen lassen. Auch für Azubis ist das möglich. Entsprechend wäre sowas ein Punkt, über den man bei Vertragsabschluss oder auch nach dem Ende der Probezeit, nach dem ersten Lehrjahr oder zu einem anderen Zeitpunkt, wo es gut passt, verhandeln kann.

Bei mir wurde die Fahrt zur Berufsschule übernommen. Ich habe aber auch bei einer Kette verarbeitet. Es ist nicht Pflicht vom Arbeitgeber!

Die fahrt zu deiner Arbeit wird wahrscheinlich nicht übernommen, zumindest habe ich noch nie gehört das so etwas gemacht wurde. So etwas wäre aber ein gutes Argument bei verhandeln des Gehalts gewesen.

hhahaha nein übernimmt er nicht...das einzige was er übernimmt ist die Reise zu einer Fortbildung die irgendwo am arsch der Welt ist... deinen alltäglichen arbeitsweg darfst du selbst bestreiten von deiner Vergütung

Bestimmt. Mein Mitarbeiter hat die Kosten auch für mich übernommen, also muss eigentlich so sein soviel ich weiß.

Das ist unterschiedlich, muss du deinen Arbeitgeber fragen.

Was möchtest Du wissen?