Übernimmt AOK auch die ganzen Kosten der Zahnbehandlung?

4 Antworten

Die Krankenhasse bezahlt die Füllungen, im sichtbaren Bereich aus Kunststoff, in den Backenzähnen Amalgam. Willst du da auch weisse Füllungen, musst du was dazu bezahlen.

Extraktion von Zähnen und die Begleitleistungen zahlt die Kasse.

Bis 18 bezahlt die Krankenkasse die Individualrophylaxe.

PA- Behandlung wird für dich hoffentlich noch kein Thema sein.

Bei Kronen, Brücken und Prothesen zahlt die Kasse nur einen Teil. Wieviel das ist hängt von der Ausführung des Zahnersatzes ab.

Das ist zwar richtig (für bescheidene Ansprüche) hilt dem FS aber überhaupt nicht weiter - hier geht es um Geld und da brauchst du den Zahnstatus, Behandlungsplan und die versicherten Leistungen. Wie war das nochmal mit keine Ahnung??

1
@Deichgoettin

Ich verstehe nicht so ganz inwieweit der Fragesteller von der Antwort profitieren könnte. Als Profi mache ich ebenfalls eine Abfrage über Nox und schliesse alle Eventualitäten aus und kann dem Fragesteller eine Wert für die beabsichtigte Behandlung vorlegen bei dem er sich überlegen kann ob er den einen oder anderen Euro nicht selbst dazuzahlen möchte - zudem kalkuliere ich Tarife nicht nur als grundlegende basics ein.

0

Die von mir aufgeführten Leistungen werden wie beschrieben von der AOK bezahlt. Ohne wenn und aber. Dazu brauche ich weder einen Status noch einen Behandlungsplan. Diese brauche ich nur bei Zahnersatz, und da habe ich darauf hingewiesen, dass der Zuschuss der Kasse von der Art und der Ausführung abhängt. Ich arbeite seit 30 Jahren in einer Zahnarztpraxis, die mein Sohn in der 3. Generation führt. Also versuche nicht mir beizubringen, welche Kosten eine gesetzliche Krankenkasse übernimmt und welche nicht.

1
@mariontheresa

Ich habe den Eindruck dass ich hier mit einem Kartoffelsack rede und nicht mit einem erwachsenenn Menschen mit Abstraktionsvermögen. Ich bin Geschäftsstellenleiterin. Dein beruflicher Werdegang der letzten 30 Jahre interessiert hier niemanden.

0

Das kommt auf die "Zahnbehandlung" an. Wenn du zum Beispiel eine komplexe Zahnfehlstellung hast und eine Zahnspange brauchst, werden die Kosten komplett übernommen. Wenn du gern weissere Zähne hättest, zahlen sie gar nichts.

Zahnspange muss man vor legen und bekommt 70 π zurùck

0

Jede Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine notwendige Zahnbehandlung - nur Luxusbehandlungen muß man selber tragen

Gilt bei der AOK die Härtefallregelung auch für unter 18 Jährige?

Ich soll für einen Familienangehörigen hier die Frage stellen: Die Mutter ist alleinerziehend mit einem Kind (16 Jahre), diese bekommen Arbeitslosengeld. Kann das Kind unter diesen Umständen bei der AOK eine Zahnbehandlung im Rahmen der Härtefallregelung bezahlt bekommen? Die Zahnbehandlung können sie sich nicht leisten.

...zur Frage

"Magenbypass" übernimmt AOK die Kosten?

Hallo

ich bin 16 Jahre alt und wiege 127 kg und das bei einer Größe von 1.70m. Vor paar Monaten habe ich mich dazu entschieden einen Antrag für den magenbypass zu machen. Jedoch weiß ich nicht unter welchen Voraussetzungen die AOK es übernimmt.

Habt ihr Erfahrungen damit ?

Ich würde mich sehr auf antworten freuen

danke im Voraus!

LG🙂

...zur Frage

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten bei einer Nasenoperation?

Ich bin 17 Jahre alt und würde gerne meine Nase operieren, und zwar werde ich echt täglich wegen meiner Nase ausgelacht/gemobbt, daher wollte ich fragen ob die Krankenkasse die kosten übernimmt oder zumindest ein teil davon?

...zur Frage

Von fester Zahnspange zu Invasilign wechseln - Kieferorthopädenbehandlung "abbrechnen"

Hallo, ich habe seit August 2013 eine lose Zahnspange. Seit Januar 2015 eine feste. Ich wollte eigentlich Invasilign haben, dass war aber dann zu teuer. Mein KFO hat gesagt, ich muss die Zahnspange ca. 1,5 Jahre tragen. Jetzt aber habe ich erfahren, dass in unserem Heimatland Äthiopien, auch Invasilign gibt, für einen viel billigeren Preis (wegen der Umrechnung von Euro in Birr, ist es für uns sehr wenig Geld). Da wir diesen Sommer hingehen werden (nach Äthiopien), möchte meine Mutter mir die Invasilign dort einsetzen lassen. Ich bekomme dazu noch eine lose Kieferspange. Jetzt muss ich natürlich noch vor dem 1. August mir meine feste rausnehmen lassen. Das Problem ist aber, da meine Mutter nicht die ganzen Kosten, sondern nur ca. 600€ übernommen hat, und den Rest die Krankenkasse, wissen wir nicht, ob noch zusätzliche Kosten auf uns zukommen. Eigentlich "breche" ich die KFObehandlung ja nicht ab, sondern wechsele zu einem anderen Weg. Mit wem sollten ich und meine Mutter das am besten besprechen? Kommen noch zusätzliche Kosten auf uns zu? Wenn ja, wieso und wieviel? Kann der Kieferorthopäde oder die AOK unsere Begründung einfach nicht aktzeptieren? Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Übernimmt die AOK Krankenkasse den Hautarzt wegen Pickel problemen?

Hallo. Bin bei der AOK Krankenkasse und wollte gerne fragen, ob die Krankenkasse die Kosten bei Hautarzt übernimmt da ich ein paar Pickel Probleme habe.

Danke

...zur Frage

Welche Krankenversicherung übernimmt das (bin 15)?

Welche Krankenkasse/Versicherung übernimmt die Kosten bzw einen bestimmten Teil von durchsichtigen Zahnspangen die man herausnehmen kann

Bin 15 und möchte auf gar keinen Fall eine feste Zahnspange . Habe meine guten Gründe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?