Übernahme einer installierten PV-Anlage Photovoltaik. Probleme bei Vergütung etc.

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Energieversorger ist nach meiner Kenntnis nicht dazu verpflichtet den Vertrag fortzuführen, sofern dies in den Vertragsbedingungen des bestehenden Vertrages ausgeschlossen ist. Meist ist dies der Fall.

Es ist also essentiell, dass Du Dir den aktuellen Vertrag zeigen lässt.

Weiterhin würde ich den Energieversorger explizit und schriftlich unter Angabe der Vertrags- und Kundennummer danach fragen. Anderenfalls erlebst Du möglicherweise später eine böse Überraschung, denn die garantierte Einspeisevergütung hat sich in den vergangenen Jahren massiv verschlechtert.

Weiterhin muss auch berücksichtig werden, ob Du mit der "neuen" Anlage (Du bis ja quasi neuer "Solar-Bauer") die kürzlich beschlossene EEG Umlage abführen / zahlen musst.

Ganz ehrlich: Wende Dich einfach an einen Verband der Energiewirtschaft und Immobilien (z. B. Haus&Grund oder Branchenverband der Energieversorger). Die können Dir sicher adäquate Rechtsauskünfte geben.

Auf "blauen Dunst" jedenfalls würde ich das nicht einfach kaufen.

Was möchtest Du wissen?