Übernahme der Kosten für ein Fitnesscenter durch die Krankenkasse

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Krankenkasse wird sicher nicht zahlen, warum auch. Klar will man, dass Du gesund bleibst, aber Sport muss nichts kosten. Statt Fitnessstudio gibt es auch noch einige kostenlose Sportmöglichkeiten: Joggen, Fitnesswege in Walds oder Parks, im Sommmer kann man im See schwimmen, Gymnastik im Park, Ballspiele aufm Sportplatz.- gibt bestimmt noch mehr- auch ohne Park oder Wald innerhalb der eigenen 4 Wände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da mach dir mal keine Hoffnung. Die Krankenkasse genehmigt nur Krankengymnastik, wenn es gesundheitlich erforderlich ist und dann muss dein Arzt das verschreiben.

Der Besuch eines Fitnessstudio ist Privatsache und nicht durch die Kassen-Solidargemeinschaft zu finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Kosten übernimmt mit Sicherheit ***k e i n e *** Krankenkasse. Die Krankenkassen bieten Reha-Sport an und wenn du evtl. Rückenprobleme o.ä. hast, wird dein Arzt dir für diesen Sport ein Rezept ausstellen. Fitness an Geräten mußt du schon selbst tragen. Und wenn du es dir nicht leisten kannst, kannst du nicht auf die Allgemeinheit für dein Vergnügen zurück greifen, sondern mußt schon die eigene Tasche wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei einer freundin haben die nicht einmal was dazu gesteuert trotz übergewicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es keinen echten Grund dazu gibt (Reha,...) wirst du keinen Cent sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin bei Groupe Mutuel, sie haben mir auch einen sehr grossen Anteil bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist das eine ernstgemeinte Frage?? Du gehst doch auch nicht mit der Krankenkarte zum Frisör!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?