Übernachtungspflicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

dazu müsste man den arbeitsvertrag mit den dazugehörigen vereinabrungen kennen. wenn sie es so will, dann sagst okay, ich fahre auf Montage und dann gehst einfach in elternzeit :-) da kann sie dir nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elex360
31.01.2015, 17:18

Das einzige was im Arbeitsvertrag über dieses Themansteht ist folgendes:

"Der Arbeitnehmer wird mit allen einschlägigen Arbeiten nach näherer Anweisung der Betriebsleitung und seiner Vorgesetzten beschäftigt. Er ist verpflichtet auf Anweisung auch andere zumutbare Tätigkeiten zu verrichten. Die tägliche/wöchentliche Grund-Arbeitszeit, ist von Montags bis Freitags jeweils von 8 bis 17 Uhr. vereinbart sind 174 Arbeitsstunden monatlich. hierbei werden Pausenzeiten berücksichtigt. Die Abreitszeiten können jedezeit variabel umgeataltet werden, je nach Betrieblichem Bedarf"

0

Es war damals ausgemacht das man MAL auf Übernachtungsfahrten geht, also relativ selten

  • Hast du das schriftlich?
  • Ist der Betriebsrat über diese Regelung informiert und hat ihr zugestimmt?
  • Warum nimmst du nicht Elternzeit? Dann ist das Problem aus dem Weg.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elex360
31.01.2015, 17:20

Nein das war mündkich vereinbart und einen Betriebsrat haben wir nicht, wir sind eine relativ kleine Firma.

In Elternzeit würde ich schin gerne gehen, dann würde das aber nicht mehr mit dem Geld hinkommen, da ich nur 1022 Euro ausgezahlt bekomme.

0

Was möchtest Du wissen?