Übernachtung - einfach direkt ansprechen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Direkt bei dir übernachten, wenn sie noch kaum jemanden kennt ist etwas voreilig meiner Meinung nach. Versuch ihr dein Problem zu schildern und verschiebt das ganze bis ihr beide alle kennt und auch keine Sozialphobien mehr haben müsst.

Ich denke du sagst zu, überwindest dich und sagst aber gleichzeitig, dass du dir wünscht, dass ihr danach bei dir übernachtet.

Sich seinen Ängsten zu beugen, macht sie stärker.

In erster Linie würde ich sagen, dass ihr Kompromisse schließt, was das übernachten und kennenlernen deiner Familie angeht, denn Kompromisse sind in keiner Beziehung verzichtbar.

Ich halte es ebenfalls für besser, wenn du zwar dort übernachtest (zumindest, wenn du das wirklich willst) du jedoch auch darauf achtest, dass du dich dort wohlfühlst.

Was am wichtigsten ist, dass du sie über deine Ängste aufklärst. Eine solche Phobie kannst du niemals (NIEMALS) vor deinem Partner fernhalten und verstecken. Und wenn du es doch kannst, solltest du es trotzdem, denn sie hat keine Möglichkeiten auf deine vielleicht etwas besonderen Bedürfnisse eingehen, wenn sie nichts davon weiß. Vor allem bei Phobien, die so heftig in das Leben der Leute einscheiden wie eine Sozialphobie, ist es sehr schwierig es anderen Menschen andauernd recht zu machen, ohne sich selbst zu zerstören.

MfG, Spit.

Versuch mit ihr darüber zu reden. Das du es schön fändest, wenn sie deine Familie auch mal kennenlernt und dann halt auch mal bei dir übernachtet.

sag es ihr das es dir lieber wäre wen sie zu dir übernachten kommt

Was möchtest Du wissen?