Übernachten im Zelt beim Radfahren, wo ist es erlaubt? Bayerische Wald->München

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Generell sind Zeltplätze natürlich am günstigsten, Jugendherbergen haben preislich inzwischen angezogen.

Erlaubt ist Zelten auf Privatgrund (wenn man den Eigentümer vorher fragt und dieser zustimmt). Wie hoch die Chance einer Zustimmung ist, weiß ich allerdings nicht; einige werden vermutlich Angst vor einer zugemüllten, zertrampelten Lichtung haben.

Wir haben auf Radtouren schonmal auf Plätzen von den dortigen Kanuvereinen gezeltet; das war recht günstig und man hatte sogar ein Klo mit Waschbecken.

Genau das ist es, die Preise für zwei Personen/Nacht sind ab ca.50.-€, wenn ich ca. 6-8 übernachtungen plane werde ich schon auf 360.--400.-€ kommen, und das ist für mich zu viel. Auf dem Campingplatz kommt man auf ca. 30.-€ (so um 250.-€) das geht noch.

0

Was spricht gegen einen Zeltplatz? Da habt ihr dann auch eine Dusche und Toilette.

Ich finde aber keinen in der Nahe, bei Vilsbiburg ist ein Zeltplatz abseits der Route, es ist ein umweg von ca.30km. Ich habe aber nicht viel Zeit. 7 max. 9 Tage hin und zurück.

0
@Eduard0000

Ok, ich verstehe. So weit ich weiß, darfst du nicht einfach irgentwo Zelten. Kannst höchstens den Besitzer fragen, ob du auf dseinem Grundstück Zelten darfst. Vielleicht kommst du ja an einem Bauernhof vorbei, wie hoch deine Chancen sind dass du da Zelten darfst kann ich leider nicht einschätzen.

0

Was möchtest Du wissen?