Übernachten auf / am Rhein

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Schlauchboot zu schlafen wird sehr ungemütlich sein.

Auf dem Wasser ist es nachts sehr feucht. Euer Boot wird vom Paddeln innen nass sein. Das wird leider nicht gut funktionieren.

Der Rhein ist außerdem für ein Freizeitschlauchboot auch eher ungeeignet da dort Schiffe fahren und die Wellen der Schiffe euch einfach umhauen können.

Wenn ihr wild campt, müsst ihr ja dazu noch eure Campingausrüstung + Zelt mit ins Schlauchboot nehmen. Das passt gar nicht.

Vielleicht macht ihr mal einen Probetag vor eurer Reise mit vollem Gepäck auf dem Schlauchboot und schaut, ob das überhaupt machbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FleckKern
10.04.2015, 09:09

Hi Finda,

mittlerweile die Tour schon gemacht.

Sind mit einem Schlauchboot (20 PS Außenborder) 3,8 m lang und 1,7 m breit von der Schleuse Iffezheim nach Hellevoetslouis gefahren. Wir haben dafür 2,5 Tage gebraucht. Dabei hatten wir Verpflegung, ein 2-Personen Zelt und alles was man für die Körperhygene benötigt und Bier für den Abend.

Eine Probetag haben wir zuvor natürlich auch gemacht um festzustellen welche Geschwindigkeit wir erreichen usw

Nachts haben wir im Zelt geschlafen. Das Schlauchboot haben wir aus dem Wasser gezogen und am Ufer abgelegt.

Alles in allem war es ein sehr cooles Abenteuer. Ich würde es immer wieder machen. Man sollte nur sehr viel Sitzfleisch besitzen.

Gruß

1

Vielleicht habe ich ja eine falsche Vorstellung von einem Schlauchboot, aber wie soll das technisch überhaupt gehen!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FleckKern
08.09.2014, 12:34

Ja ist ein ganz normales Schlauchboot von Quicksilver mit einer Länge von 3,4 m (außen). Soll ja kein urlaub werden sonder ein kleines Abenteuer. :)

0

Was möchtest Du wissen?