Übermässiger Algenwuchs im Aquarium

Skalar - (Freizeit, Aquarium, Algen) Wels - (Freizeit, Aquarium, Algen)

3 Antworten

Hallo,

Algen haben leider viele Ursachen. Und der Grund für eine übermäßiges Algenwachstum liegt im nicht vorhandenen biologischen Gleichgewicht im AQ. Aber die ganz unterschiedlichen Algenarten haben meist auch ganz unterschiedliche Gründe und brauchen daher oft auch ganz unterschiedliche Maßnahmen.

Grundsätzlich ist einer der wichtigsten Gründe ein zu hoher Nährstoffeintrag, sprich, du fütterst viel zu viel und dadurch produzieren deine Fische auch zu viele Ausscheidungen. Die Futterreste, die dann am Boden liegen bleiben, besorgen den Rest. Im AQ dann viel zu viel Phosphat und Nitrat vorhanden. Das kann man prima durch wöchentlichen Teilwasserwechsel (ca. 30 %) bekämpfen.

Zudem ist es wichtig, dass das Verhältnis von Nitrat zu Phosphat im Wasser bei ungefähr 7-10 : 1 steht Ansonsten wird ein Algenwachstum begünstigt.

Von künstlichen Antialgenmitteln würde ich die Finger lassen, alles künstliche Chemiezeugs stört nur das biologische Gleichgewicht im AQ bzw. verhindert, dass es sich überhaupt einstellt.

Dann musst du dafür sorgen, dass du reichlich gesunde und kräftige Pflanzen hast, denn diese sind die direkten Nahrungskonkurrenten und wo Pflanzen gut wachsen, da haben die Algen wenig Chancen. Ausreichende Düngung mit Eisen, Mineralien, Spurenelementen und Co2 sind also extrem wichtig.

Auch eine zu lange oder zu kurze Beleuchtungsdauer (oder auch die falschen Leuchtstoffröhren oder zu schwache oder zu starke) und/oder eine falsche Lichtfarbe begünstigen ein Algenwachstum. Versuche mal, eine Beleuchtungsdauer von vormittags 4 Std., dann 3 Std. Mittagspause und dann wieder 6 Std. Beleuchtung. Diese Mittagspause können Algen auch nicht gut vertragen - Pflanzen macht es weniger aus. Und eine 10stündige Beleuchtungszeit ist völlig ausreichend.

Algenfressende Fische sind keine gute Idee, denn erstens gibt es nur ganz wenige Fische, die überhaupt Algen fressen (und wenn, dann nur die frischen, jungen), zweitens passen die meisten davon nur in große AQ und drittens fressen auch diese Fische viel lieber das Fischfutter als die Algen (sie nutzen also recht wenig, solange du fütterst).

Also als Maßnahmen: wenig füttern, wöchentlich Teilwasserwechsel, viele Pflanzen (wenn du zuwenig hast, besorge dir schnell wachsende Stängelpflanzen), Beleuchtung überprüfen (ggf. Mittagspause).

Und solltest du so einen Luftsprudler im AQ haben, dann entferne diesen bitte. Eine zu stark bewegte Wasseroberfläche sorgt dafür, dass das für das Pflanzenwachstum notwendige CO2 aus dem Wasser getrieben wird. Und Pflanzen müssen wachsen, da sie den Algen die Nahrungsgrundlagen entziehen.

Und Geduld - das geht leider nicht von heute auf morgen

Gutes Gelingen

Daniela

Ueber Torf filtern oder Torfextrakt nehmen. LG gadus

Wie auf dem zweiten Bild erkennbar hast du ja schon Welse, die machen sich normalerweise über die Algen her, nennt man ja auch Putzerfische. Vielleicht fütterst du etwas zu viel, mal etwas weniger geben.

Benötigt man Pflanzen im Aquarium

Ich habe mir ein aquarium gekauft und wollte wissen ob man pflanzen unbedingt braucht Danke schon mal

...zur Frage

aquariumwasser klar bekommen

wie bekomme ich mein aquarium wasser klar ohne chemie oder mit chemie geht auch also ohne geld

...zur Frage

Brauchen Panzerwelse unbedingt Sandboden?

Brauchen Panzerwelse unbedingt Sandboden? Der Boden von meinem Aquarium ist aus feinem Kies.

...zur Frage

Aquarium reinigen - komplett?

Hallo Zusammen

Bin in meinem neuen Job auch für ein kleines Aquarium zuständig. Leider habe ich hierfür keine Vorkenntnisse und 1x eine kurze Einführung reicht nicht aus um ein Aquarium korrekt zu pflegen.

Nun nach meinem letzten Reinigungsversuch hat sich beim Absaugen viel vom Boden aufgewirbelt und sich überall auf den Pflanzen, Deko und Geräten abgesetzt. Es sieht schrecklich aus - wie nach einem Tornado.

Zudem hat sich ein enormer Allgenbefall entwickelt.

Es ist ein Süsswasser-Aquarium. Und wir haben viele Produkte im Büro.

- ein 4-Stufen Set Flüssigkeiten
- Algentilger
- div. Nährstoffe
-Pflanzendünger

Nebst dem Sauerstoff ist auch ein Schlauch mit einer Flasche verbunden. Beim Kauf ist ein Mittel drin. Beim verwenden füllt man die Flasche dann bis oben, knipst den Verschluss ab und verbindet die Flasche über einen Schlauch ins Aquarium. Drinnen ist eine Vorrichtung wo der Schlauch angebracht wird. Mir wurde gesagt, dass es ca. 1 Monat braucht bis die Flüssigkeit von der Flasche im Aquarium ist und ausgewechselt werden muss. Aber wir bringen dieses Vakuum nicht zu Stande.

Was kann ich tun?
- Wie bringe ich den Ausgleich wieder zu stande?
- Was kann ich tun, damit diese Flüssigkeit selbstständig ins Aquarium tröpfelt?
- Muss ich das Aquarium leeren und neu ansetzen wegen den Ablagerungen?

Welche Produkte sind sinnvoll für eine regelmässige Reinigungen?

Danke im Voraus an jeden Tipp und Hilfestellung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?