Überlebt meine Katze die Bleivergiftung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde dem Tier ein längeres Leiden ersparen und mir im Tierheim eine Katze holen, der ihr dann ein schönes neues Zuhause geben könnt.

Hallo Magnusremus!

Zunächst einmal würde ich Dich gerne von Deinen Selbstvorwürfen entlasten! Derartige Schussverletzungen bei Katzen sind tatsächlich schwer auszumachen, da sich die Einschüsse sehr schnell wieder verschließen, wie Du hier nachlesen kannst: http://www.katzen-praxis.de/de/index.html?tt_down=3a10c86c0595ad9772a39fc1c40cbb8b&menuks=170

Da es sich augenscheinlich bereits um eine chronische Bleivergiftung handelt, würde ich persönlich von einer Operation Abstand nehmen, denn die Kugeln werden inzwischen vom Körper verkapselt worden sein und das Blei teilweise bereits ausgeschieden wurde oder sich im Körper abgelagert hat.

An Eurer Stelle würde ich den Bleigehalt im Blut bestimmen lassen und danach und dem Befinden der Katze eine Entscheidung fällen.
Wie Du in dem Link oben lesen kannst, könnte es trotz allem sein, dass die Katze eine Überlebenschance hat.

Du könntest vielleicht noch in Erfahrung bringen, inwieweit der Einsatz von
Calcium-dinatrium-EDTA als Antidot sinnvoll wäre, eventuell durch einen Anruf bei einer tiermedizinischen Hochschule.

Wenn alles nichts hilft, dann lass Deine Katze bitte über die Regenbogenbrücke gehen!

Beutelkind

Wie kann man nur so ein Unmensch sein...? Ich würde die Katze operieren lassen. Wenn sie sterben würde würde sie wenigstens nicht mehr leiden. Und mit einer Bleivergiftung wird sie trotzdem sterben, wenn die Kugeln in ihr bleiben. Ich weiß das ist eine schwere Entscheidung.
Viel Hoffnung und Glück für die Katze. LG Tim774.

Mach das, was Beutelkind vorgeschlagen hat. Und erstattet auf jeden Fall Anzeige (gegen unbekannt). Wenn da einer rumläuft, der auf (Haus-)Tiere schießt, dann sollte das die Polizei wissen - und die Zeitung!

Tut das Beste für das Tier, nicht das Beste für den Geldbeutel, bitte.

Klar, das kostet alles Geld, aber es ist ein Lebewesen, es ist eure Katze, ein Teil eurer Familie und ich finde, ihr Leben ist genauso wichtig wie das von den menschlichen Familienmitgliedern.

Wenn der Tierarzt aber klar die Empfehlung ausspricht, sie von ihrem Leid zu erlösen, geh diesen letzten Weg mit ihr und lass nicht zu, dass sie noch mehr leidet als nötig.

Magnusremus 06.07.2017, 12:07

Der Arzt meinte auch die Einschläferung sei das beste. Die Überlebenschangen lägen bei nicht mal 10%. 

1
HeroHeel 06.07.2017, 13:19
@Magnusremus

Dann quält sie nicht länger. Verabschiedet euch in Ruhe und erlöst sie von ihrem Leid...

0

Hallo MagnusRemus,

oh je, das klingt nicht gut, aber ich würde es versuchen, jedes Tier hat eine Chance verdient und Katzen sind wahre Überlebenskünstler!

Wegen der Bezahlung, ich würde mit dem Tierarzt reden und eine Ratenzahlung vereinbaren, das dürfte kein Problem sein!

Ich drück ganz fest die Daumen, dass die Fellnase es schafft!

... Daumen drück...

Lg kruemel;-)

Lasse die Kugeln entfernen und zeige den, der das gemacht hat bei der Polizei an.

Das ist eine riesen Sauerei.

Wenn Du denjehnigen findest, der das gemacht hat... sofort anzeigen.

Mario

13 mal angeschossen und Ihr habt nichts gemerkt??

Magnusremus 06.07.2017, 12:11

Nein? Es hat nie etwas geblutet? Sie war mal 1 Tag zur der Zeit nicht zu hause aber gesehen haben wir nichts. Wie den auch? Es ist eine Europäisch Langhaar! 
Wie arschig bist du mir hier noch etwas unterstellen zu wollen!

2
KangalLove 06.07.2017, 13:38

die Katze wurde nicht 13 mal unabhängig von einander angeschossen. das war einmal und das mit Schrot. Da ist es nicht unüblich das soviel kugeln oder Fetzen im tier stecken.

1
Beutelkind 06.07.2017, 14:31
@Wippich

Kleine Wunden schließen sich bei Katzen sofort und sind schwer auszumachen!

1

Was möchtest Du wissen?