Überlebenschance bei direktem Aufprall mit 60 km/h aufm Roller?

6 Antworten

Wenn du mit 60 Km/h auf einen festen Gegenstand prallst hast du so gut wie keine Überlebenschance. Wenn du hingegen bei dieser Geschwindigkeit "lediglich" vom Roller fliegst und dein Körper genügend Raum zum abbremsen hat oder ein Hindernis deinen lebenswichtigen Körperbereichen zumindest nicht komplett im Weg ist sind die Überlebenschancen recht gut.

Aufprall auf was? Prallst du mit 60 km/h auf die Frontschaufel eines Traktors, am besten die Heugabel, bist du tot. Prallst du mit 60 km/h in 10t Wackelpudding, bist du nicht sofort tot. Es kommt auf mehr an als nur die Geschwindigkeit, das Material, die Schutzkleidung usw. sind ebenso wichtig.

Wen man es schafft sich beim Crash über das Hindernis abzurollen dann sogar unverletzt .

Roller-Crash mit 55 km/h -- Keine Chance für den Fahrer wen man sitzen bleibt .

https://www.youtube.com/watch?v=1kMqLmjslus

Aber auch im Auto .

Crashtest mit Tempo 80

10 km/h entscheiden über Leben und Tod

Ein praxisnaher Crashtest des ADAC zeigt:

Nur geringfügig höhere Geschwindigkeiten verwandeln vermeintlich sichere Autos in Todesfallen.

Mal ehrlich: Wer hält sich schon immer an die Höchstgeschwindigkeit?

Wie schnell passiert es, dass man in der Stadt mit Tempo 60 statt der erlaubten 50 km/h unterwegs ist? Oder mit 110 km/h auf der Landstraße.

„Nur zehn Stundenkilometer mehr, was macht das schon?“, mag der eine oder andere denken.

https://www.focus.de/auto/ratgeber/unterwegs/crashtest-mit-tempo-80-10-km-h-entscheiden-ueber-leben-und-tod_aid_326298.html

Wenn du mit 60 gegen einen Baum donnerst bist du Tod. Mit dem Auto musst du schon 80 km/h fahren um in den Himmel zu kommen.

Die wahrscheilichkeit mit einem Roller ist aber geringer, da du ja nicht so schnell fährst, wie Autofahrer auf der Landstraße.

Entspricht einem Fall aus 14 m Höhe.

Was möchtest Du wissen?