Überleben dicke Menschen länger als dünne?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich arbeite im Krankenhaus,extremes Übergewicht,(mein schwerster Patient hatte bestätigte 300kg),nutzt natürlich nix,aber bei langwierigen Infektionen oder Tumorerkrankungen sind Reserven durchaus von Vorteil,ich habe bei ohnehin sehr schlanken bis dünnen Patienten erlebt,daß sie irgendwann nicht mehr aufstehen oder die Arme heben konnten. Mediziner sind gerade dabei,so etwas wie ein positives Maß an Übergewicht zu definieren. Auch bei Durchfallinfektionen haut es sehr schlanke Leute deutlich eher aus den Reißverschlüssen. Ich bin selber mehr XXL,klar,wenn es heißt,"Wir müssen fliehen! Zwängt Euch alle durch den schmalen Spalt hier!",kommt von mir mehr so..Möp. :)

Es gab mal ein Experiment, bei dem ein Dicker Mann nur Vitamine und Wasser gegeben wurde...Er überlebte eine sehr lange Zeit allein von seinen Fettreserven, also lautet die Antwort klar: Ja, dicke Menschen würden in gleichen Situationen der Hungersnot länger überleben, sofern Wasser sowie Mineralien/Vitamine dem Körper zugeführt werden.

Es scheint als erwiesen zu gelten, dass 10% Übergewicht länger leben lässt .

Das heißt jedoch nicht pauschal dass dicke Menschen generell länger leben... 

Logisch, nur wenn man nicht gerade in der Arktis festsitzt, sondern das Überleben auf eigene Faust halbwegs möglich ist, ist eine ideale Kondition vorteilhafter. Vor allem, wenn man sich nicht nur von Fast Food u.ä. ernährt hat.^^

naja der Stoffwechsel greift auf das Fett zurück,wenn er nicht mehr zu essen bekommt.

Hier sind sie denn dünnen Menschen gegenüber im Vorteil.

gut möglich, jedoch die leute wo fit sind können sich eher etwas zu essen suchen etc.

Sorry.. Aber "WO" ist ein Fragewort für einen ORT.. ._.

0

Was möchtest Du wissen?