Überlassungsvertrag rückgängig machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Der Anwalt sagt, er kann da nichts mehr machen"

Wechsel den Anwalt. Die Übelassung kann entweder, wenn es auf Miet-/Pachtbasis läuft, normal gekündigt werden. Dann musst der Mensch aber auch Miete/Pacht bezahlen.

Oder, wenn es auf Leihbasis läuft, dann sogar ohne Frist.

Grundstücke kann man nicht einfach so verschenken.

Da müssen beide Parteien vorher bei einem Notar gewesen sein. Dann gibt es einen Grundbucheintrag. Der Notar haftet für die Richtigkeit.

Ich würde eher damit zu einem Notar gehen, nicht zu einem Rechtsanwalt.

tinalisatina 10.05.2017, 08:38

Das "Verschenken" wurde in Anführungsstriche gestellt, weil es wohl ein Überlassungsvertrag ist. Aber Du hast Recht, da fehlen noch wirklich relevante Informationen.

0

Ab zum Anwalt!

Anders geht es nicht.......

TimJM 09.05.2017, 16:35

Der Anwalt sagt, er kann da nichts mehr machen

0
tinalisatina 10.05.2017, 08:39
@TimJM

@TimJM: "Der Anwalt sagt, er kann da nichts mehr machen "

Und dann glaubst Du, dass es hier (mit Deinen wenigen Informationen, bessere Lösungen gibt.

0

Anwalt, ohne keine Chance.

Was möchtest Du wissen?