Überkeit, Erbrechen, Gewichtsverlust

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r alan87,

wir sind keine Plattform für medizinische Fachfragen. Von daher sind Anfragen an die Community zu Themen wie Einnahme von Medikamenten, Wechselwirkungen, (Über-)Dosierung und Medikamentenmissbrauch sehr kritisch: Wirklich fundierte, korrekte und richtige Angaben dazu kann nur ein Mediziner oder anderes Fachpersonal treffen

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Medizinische Fragen können nur Ärzte beantworten, aber nicht Laien im Internet. Ferndiagnosen würden nicht einmal seriöse Ärzte ohne vorherige Untersuchung erstellen. Wenn du hier unterschiedliche Vermutungen, denn mehr kann es nicht sein, liest, kannst du gar nicht beurteilen, was richtig und was falsch ist.

Gehe kein Gesundheitsrisiko ein, sondern gehe zu einem anderen Arzt und hole dir eine zweite Meinung ein.

Gute Besserung!

alan87 01.12.2016, 14:02

danke

0
LouPing 01.12.2016, 14:19
@alan87

Hey alan87

Lorazepam - Übelkeit,Schwindel,Verdauungsprobleme, Kreislaufbeschwerden

Esciatlopram- Übelkeit,Verdauungsbeschwerden

Cncerta- Verstopfung,Probleme mit der Leber

Mirtazapin- Appetitlosigkeit, Probleme mit der Leber, Kreislaufprobleme

Reche das zusammen und bedenke dazu evtl. Wechselwirkungen

Lorazepam z.B. verstärkt oft die Wirkung anderer psychoaktiver Substanzen, macht die Leber zusätzlich Probleme summiert sich das! 

!Gehe zusammen mit deinem Hausarzt deine Medikation durch! 

Mich entsetzt dein Medikamenten-Cocktail, vor allem auch weil Lorazepam nicht! für eine Langzeitanwendung zugelassen ist, d.h. hier sollte die Einnahme zeitl. begrenze werden. 

Welcher Arzt verschreibt dir das? Unglaublich. 

2

Das sind alles Antidepressiva bzw. Anxiolytika. Dass unter diesen Medikamenten Nebenwirkungen auftreten, dürfte klar sein.
Wurden denn ein oder mehrere Medikamente in letzter Zeit aufdosiert?
Halte Rücksprache mit dem Arzt, der dich mit diesen Medikamenten behandelt. Schildere ihm deine Beschwerden und kläre ab, ob diese normal sind und wieder verschwinden oder ob es eine andere Möglichkeit der medikamentösen Therapie gibt.

Wofür sind die Medikamente?  Hat die Ärztin oder Arzt was dazu gesagt? Stehen Sie unter starken  Druck( neudeutsch Stress)? Falsche Ernährung? Kann aber von allem zu viel sein.Gemeint ist happehappe. OhneGewähr

Beschreib mal ein bißchen genauer deine Beschwerden.

Kontaktiere noch einmal einen anderen Arzt. Für was nimmst du diese Medikamente? Vielleicht verträgst du die Medikamente nicht?

Idee: Panikstörungen

Gegen welche Erkrankung sind diese Medikamente ?

Versuche doch einmal , ohne diese  auszukommen .

Bargh 01.12.2016, 14:03

Wenn Du nicht weißt wogegen diese Medikamente sind, dann solltest Du vielleicht nicht empfehlen sie einfach so abzusetzen, hm?

4
Mignon5 01.12.2016, 14:04

Medikamente ohne vorherige Absprache mit dem Arzt abzusetzen oder eigenmächtige Verringerung der Dosis kann für den Patienten sehr gefährlich sein.

Der Fragesteller sollte deshalb nicht ohne ärztlichen Rat versuchen, ohne die Medikamente auszukommen.

3
Dschubba 01.12.2016, 14:06

Vorsicht! Vorsicht mit solchen Ratschlägen!  Wer solche Medis verschrieben bekommt, der braucht sie auch!

Und nur sein behandelnder Arzt kann anordnen, welche Medikamente er weglassen kann!

Gib nie wieder jemanden den Rat, es soll seine Medikamente absetzen, dass ist sehr leichtsinnig und dumm von dir!

3
frischling15 01.12.2016, 14:14

Empfehle , die vorherigen Anfragen zu lesen !

Da eröffnet sich ein Reigen von etlichen Arzneien .....

 

0
Barbdoc 01.12.2016, 14:52
@frischling15

Trotzdem sollte vor einer Änderung der Medikation der behandelnde Arzt zugezogen werden.

3
Dschubba 01.12.2016, 14:52
@frischling15

Ja und?  Du jedenfals hast keine Befugnis solche Ratschläge zu geben!

1

Was möchtest Du wissen?