Überhöhte Nachforderung von Inkasseunternehmen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh am besten zu einer Schuldnerberatung. Die wissen am besten, wie man mit Inkassobüros umgeht. Wenn bereits 1.200 Euro zurückbezahlt wurden, dann fehlen jetzt noch 400 Euro. Daraus kann selbst mit viel Zinsen nie eine neue Restforderung von 800 Euro werden. Es muss der gesetzliche Basiszinssatz berechnet werden (z.Zt. ca. 5 Prozent), und im vierten Jahr sind Zinsen verjährt. Zinsen können also immer nur für 3 Jahre rückwirkend geltend gemacht werden.

Bei Zinsen wird von Inkassobüros gerne mal getrickst.

Des weiteren klatschen Inkassobüros gerne mal Phantasieposten mit auf die Rechnung, die vor Gericht nie durchsetzbar wären. "Kontoführungsgebühren" und ähnlichen Quatsch.

Für neue Gebühren gibt es jetzt gar keine Grundlage, denn es gibt einen gerichtlichen Titel, in dem bereits alle bestehenden Forderungen aufgelistet sind. Dieser Titel (und nur der) muss bezahlt werden - punkt aus.

Das weiß aber alles die Schuldnerberatung, und die werden den Teschenhanseln schon Bescheid schreiben.

Nichts in Eigenregie machen. Vor allem keine neue Ratenzahlungsvereinbarung unterschreiben (wäre ein böser Fehler). Auch nicht dort anrufen.

hast du eine ausführliche Forderungsaufstellung bekommen? Also Einzelpositionen? Wenn ja, scanne es ggf. mal ein und verlinke es (personenbezogene Daten und Aktenzeichen vorher mit Grafikprogramm rauslöschen). Dann kann man sich das im Detail anschauen. Ansonsten kann man da wenig zu sagen. Zinsen nach Basiszins können es nicht alleine sein. Die sind niemals derart hoch, wenn du fleißig Raten bezahlt hast. Die Zinsen wären ohne Zahlungen bei rund 300€. Mit Zahlungen vielleicht die Hälfte oder etwa 100€. Müsste man anschauen. Es kann aber beispielsweise Vollstreckungsmaßnahmen gegeben haben (Gerichtsvollzieher vorbeigeschickt usw.). Das müsste dann auch von dir bezahlt werden.

Nicht-titulierte Zinsen, die älter sind als 3 Kalenderjahre sind gegenstandslos, da verjährt.

Der Betrag der bei derRatenzahlung vereinbart wurde, muss bezahlt werden, alles andere sollen sie doch gerne neu titulieren lassen.

Hmmm. Kevin ist noch etwas müde. Geh nochmal schlafen :-) Durch die Ratenzahlungen ist hier nichts verjährt.

1

Vergleichsangebot, Ohne Präjudiz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht.?

Vergleichsangebot gestellt, Gegenvorschlag bekommen. Mit folgenem Satz: Zur Erledigung bieten wir ihnen daher einen Vergleich in Höhe XXX Euro zur Tilgung der Gesamtforderung an, ohne Präjudiz und ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht. Dieses Angebot ist befristet bis 28.09.2011. Wenn ich jetzt die Summe XXX Euro bezahle, könnte der Gläubiger später erneut oder doch noch den Rest der Summe verlangen?? (Vergleichsangebot beträg 50% der Gesamtforderung) Oder zahl ich den Betrag XXX und die Sache ist erledigt? Ich möchte jetzt nur Verhindern das ich die Hälfte des Geldes mir zusammleihe bezahle und die schicken neue Forderung auf den Rest und zählen die Vergleichszahlung mal eben als Anzahlung bzw. Teilzahlung.

...zur Frage

PayPal KSP 3.Mahnung?

Hallo Gute-Frage-Team, ich habe folgendes Problem:

Ich habe mir ein PayPal-Konto mit Fake-Daten erstellt, und etwas für 90 Euro verkauft, dann habe ich diese 90 Euro ausgegeben, aber der Mann der mir die 90 Euro überwiesen hatte, hat das Geld zurückgezogen, ohne irgendwelche Probleme, sprich das Geld war nach einem Tag wieder bei ihm. Nun habe ich das Problem das KSP mich hetzt, ich brauche eure Ratschläge.

Vielen Dank im Vorraus.

Sehr geehrter Herr ,

in obiger Forderungsangelegenheit hatten wir Sie um Zahlung der offenen Forderung in Höhe von insgesamt EUR 182,27 gebeten.

Ein vollständiger Forderungsausgleich konnte bisher nicht festgestellt werden.

Lediglich zur zügigen und außergerichtlichen Erledigung der unter dem obigen Aktenzeichen geführten Forderungsangelegenheit unterbreitet Ihnen unsere Mandantin nun das folgende einmalige Vergleichsangebot:

Sie zahlen einen Vergleichsbetrag in Höhe von EUR 140,00 bis spätestens zum

22.02.2018

Hierdurch sparen Sie EUR 42,27. Mit fristgerechtem Zahlungseingang ist die Sache - ohne jedes Präjudiz für die Sach- und Rechtslage - beendet. Das weitere Verfahren wird nicht durchgeführt.

Überweisen Sie den Vergleichsbetrag auf unser Konto: IBAN DE55200700240090173600, BIC DEUTDEDBHAM oder erteilen Sie uns eine entsprechende Ermächtigung zur SEPA-Lastschrift.

Wünschen Sie einen Einzug der Forderung per SEPA-Lastschrift, melden Sie sich bei uns.

Entweder

  • telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer XXXXX oder
  • unter Angabe Ihres Az. per E-Mail (kontaktpaypal) oder
  • über wwwserviceportal unter "Mitteilung hinterlassen".

Des Weiteren haben wir Sie aufzufordern, uns umgehend Ihre aktuelle Anschrift mitzuteilen, damit eine Klärung der Angelegenheit auch auf dem Postwege fortgesetzt werden kann. Anderenfalls sehen wir uns gezwungen, nunmehr kostenpflichtige Ermittlungen einzuleiten, deren Kosten ebenfalls von Ihnen zu tragen sind. Vermeiden Sie dies!

Das Vergleichsangebot gilt nur zu obigem Aktenzeichen und nur in der vorgenannten Frist. Sollten wir den fristgerechten Eingang des vollständigen Vergleichsbetrages nicht feststellen können, sieht unsere Mandantin die Vergleichsverhandlungen als gescheitert an.

Eine gleichzeitige Freischaltung Ihres Nutzerkontos ist in diesem Vergleichsangebot nicht enthalten. Eine solche kommt nur in Betracht, sofern Sie die Gesamtforderung in Höhe von EUR 182,27 zum Ausgleich bringen und die derzeitige Sperrung Ihres Nutzerkontos ausschließlich auf Ihren Zahlungsverzug zurückzuführen ist.

Wenn Sie Fragen zu dieser Forderung haben, erreichen Sie uns gerne unter der kostenlosen Rufnummer XXXX

Im Internet finden Sie uns unter XXXXXXXX Hier können Sie uns über das Kontaktformular oder per E-Mail kontaktieren oder auch mit uns chatten.

Mit freundlichen Grüßen

KSP Rechtsanwälte 

Dieses Schreiben wurde elektronisch versandt und trägt daher keine Unterschrift.

















...zur Frage

INKASSO BFS risk & collection GmbH (Vodafone)

Habe mir vor rund 2 Jahren einen Partnervertrag bei Vodafone machen lassen dazu gabs das iPhone 4s; alles schön und gut die monatlichen kosten betrugen rund 80,- Euro anfangs lief alles gut, hatte auch das Geld dafür sonst hätte ich mir auch keinen Vertrag geholt. So, dann hab ich meinen Ausbildungsplatz verloren da ich viele private Probleme hatte und mich nicht mehr auf die "wichtigen" Dinge konzentrieren konnte. Auf jeden Fall bin ich so langsam aber sicher in die Schuldenfalle geraten; wäre es bei den 80 Euro geblieben wäre es immer noch kein Problem aber ich hatte dann mit der Partnerkarte versehentlich Mist gebaut und zwar mit dem mobilen Internet denn auf der Partnerkarte gab es keine Flatrate fürs Internet - da hatte ich wohl was falsch verstanden, selbst Schuld. Auf jeden Fall bin ich mit den Zahlungen nicht mehr Hinterher gekommen und es kamen immer mehr Mahngebühren dazu so dass ich im Mai ein schreiben vom Inkassobüro BFS risk & collection bekam. Die Gesamtforderung betrug 1108,63,- Euro woraufhin ich auch direkt dort anrief um meine Situation zu schildern. Ich wollte eine Ratenzahlung ausmachen; die niedrigste Rate sollte etwas um die 220 Euro betragen und zuzüglich sollte ich plötzlich hinzukommend nicht mehr um die 80 euro an Vodafone zahlen sondern plötzlich um die 120 Euro warum auch immer; mir wurden dann am Telefon die kuriosesten Geschichten erzählt und ich habe der Dame am Telefon gesagt dass meine momentane finanzielle Lage das einfach nicht zulässt daraufhin wurde mir gesagt das es anders nicht geht. So jetzt will ich ehrlich sein, nach diesem Gespräch hatte ich gar keine Lust mehr mich weiter darum zu kümmern weil ich andere Sorgen hatte die ich für mich als wichtiger befunden habe und habe erstmal mein Leben wieder auf die Reihe gekriegt; bis auf die Sache mit Vodafone natürlich. Naja da ich jetzt wieder einen Ausbildungsplatz und ein Einkommen habe, habe ich mich getraut mich erneut dort zu melden,da ich mich vorher sozusagen vor denen versteckt hatte weil ich das einfach nicht mehr ausgehalten habe und ihnen auch nicht meinen neuen Wohnort mitgeteilt hatte, ich weiss dass ich da blöd gehandelt habe, aber darum geht es nicht. Auf jeden Fall wurde ich direkt zu Vodafone geschickt als ich dort ankam wurde mir gesagt dass der Vertrag mit Vodafone nun außerordentlich gekündigt worden sei ( Gott sei dank; das habe ich nämlich davor bereits mehrmals versucht da ich nicht mehr zahlungsfähig war) und dass ich dem Inkassobüro nun eine Gesamtsumme von 1840,33 schulde was ja auch ok ist, ist ja auch meine eigene Schuld, ich habe eine Ratenzahlung von 500 Euro angeboten aber sie wollen das nicht annehmen sondern den Gesamtbetrag sofort.

Was kann ich tun oder was sind die nächsten Schritte es ist nicht so dass ich nicht Zahlungswillig bin.

ich Würde mich über hilfreiche Antworten Freuen

LG

...zur Frage

Darf ein Anwalt gegen den Willen des Mandanten handeln?

Muss mich leider nach 27 Jahren Ehe mit einer Scheidung abfinden.Meine Frau nahm sich einen Anwalt,dann ich. Nun kam von meiner Frau der Vorschlag sich gütig zu trennen und alles über meinen Anwalt laufen zu lassen. Meine Frau teilte dies ihrem Anwalt mit bat um Auflösung des Mandats. Sie bekam eine überhöhte Rechnung (andere Sache) und der Anwalt bestellte sie noch zu einem Abschlussgespräch. Bei diesem Gespräch riet er meiner Frau davon ab und beriet sie ungefragt weiter. Sie solle das nicht machen etc. Nun kann unser Anwalt, der mit uns eine gütliche Einigung erzielen wollte nichts tun. Er darf nur mich vertreten und solange meine Frau sich von diesem Anwalt beschwätzen lässt geht nichts mehr mit gütlich. Meine Frau ist leider etwas Obrigkeits und Studiertenhörig, bedeutet: Sie ist der Meinung: Der hat doch studiert ,der wird doch wissen was richtig ist. Dabei hatte sie ihm ausdrücklich gesagt dass sie das Mandat aufkündigen will und sich über meinen Anwalt gütlich einigen möchte. Darf er dann so handeln ? Klar, er will verdienen,aber gegen den Mandantenwunsch ? Und zur Abrechnung: meine Frau sagte ihm ich würde über 100.000.-Euro im Jahr einnehmen, also umsatz machen. Nach dieser Summe hat er auch seine Kosten berechnet. Muss er meine Frau nicht aufklären dass Umsatz nicht

...zur Frage

Tesch mediafinanz und Restposten24 ?

Habe bei Restposten24 mich angemeldet nur zu gucken und da kämmen 200 euro rechnung, ich habe denen dann 2 mal geschrieben, aber kein antwort bekommen. Und heute habe ich Brief von tesch mediafinanz bekommen. Muss ich jetzt zahlen, oder was kann man noch machen?

...zur Frage

Inkasso Rechnung bei zahlungsunfähigkeit?

Hallo.

Ich habe gestern ein Forderungseinzug von Tesch Inkasso (seriöses Inkassounternehmen) bekommen. Der Grund: unbezahlte Verkaufsprovisionen auf ebay in Höhe von 400€ + 17€ Mahnkosten. Ebay konnte das Geld nicht beziehen, da mein Konto nicht ausreichend gedeckt war und jetzt kommen auch noch die Inkassokosten in Höhe von 70€ hinzu!

Da ich erst 18 und noch Schüler bin ist es unmöglich für mich, das Geld bis zum 6.12.16 zu bezahlen, weshalb ich da mal anrufen werde, ob man sich auf eine geringe Ratenzahlung einigen kann.

Meine Frage wäre nun: kann ich die Inkassokosten umgehen, da ich zahlungsunfähig bin? Oder wäre evtl ein Anwalt oder ein Mahnverfahren sinnvoller? Hattet ihr auch schon ähnliche Erfahrung mit Tesch Inkasso? Falls ja, wie ging die Sache aus?

Bitte nur ernsthafte Antworten und keine "Punktesammler".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?