Überhöhte Cholesterinwerte mit 25! Hilfe

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

ich bin erst 20 und habe ungefähr die gleichen Werte wie du. Bevoor ich die Tabletten nahm, hatte ich auch oft so ein Brennen ums Herz. Nach zwei drei Wochen Tabletten ging das aber weg bei mir. Seitdem habe ich auch keine Probleme mehr. Du solltest daraus achten, mögliichst gesund zu essen und relativ fettfrei. Dann lass dein Blut nochmal untersuchen. Bei mir hatte das nichts gebracht, die werte haben sich alleine durchs Essen nur um 10mg verringert. Darin hatte mein Arzt dann auch gesagt, das mit dem Essen ist relativ egal bei mir. Test es durch. Wenns was bringt, dann stelle deine Nahrungsmittel um. Wenns nichts bringt: geerbt ist geerbt. Da können wir leider nichts gegen tun als jeden Abend die tabeltten zu schlucken...

Liebe Grüße

In deinem Alter und deinem Gewicht den Cholesterinspiegel mit Tabletten zu senken, halte ich für ziemlich fragwürdig. Wurde überhaupt geprüft ob das gute oder schlechte Cholesterin erhöht ist? Ein Wert von beiden zusammen sagt überhaupt nichts aus. Lass dich einmal im Reformhaus beraten, welche Oele und Fette vorteilhaft sind. Einen anderen Arzt würde ich für eine Zweitmeinung befragen und eine Ernährungsberatung aufsuchen.

Funnybabe 24.10.2011, 20:35

Ich war heute nochmal dort. Hab nachgefragt, ob das gute oder schlechte Cholesterin erhöht ist. Das ist gar nicht getestet worden, sondern nur das Allgemeincholesterin.

0

Gurke (Salatgurke) soll angeblich helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Hab ich jedenfalls gelesen. Schaden wird eine Ernährungsumstellung dir nicht, wenn du dich von Obst und Gemüse ernährst. Ich würde aber lieber ieinen Arzt um Rat fragen.

Hallo F, wie Du bereits selbst sagst, ist der hohe Chol.-Spiegel bei Dir ererbt. Und darin besteht das große Problem. Denn sehr häufig kann man durch Umstellung der Ernährung( genaueres kann man sehr gut googlen ) und regelmäßiger sportlicher Betätigung, eine Senkung erreichen. Aber bei einem ererbten ist das leider nicht immer möglich. Versuchen sollte man das aber immer, bevor man einen Cholesterinsythesehemmer einnimmt. Interessant wäre es gewesen die Höhe der HDL und LDL - Fraktionen zu erfahren, weil diese eine Sicht auf die Prognose ermöglichen. Natürlich musst Du Dir Sorgen machen. Alles andere wäre äußerst fahrlässig. Laienmässig erklärt mußt Du Dir vorstellen, daß Dein Blut " dickflüssiger " ist und vor allem durch kleine Gefäße schlechter fließt. Zudem kommt es mit der Zeit zu den gefürchteten Ablagerungen ( Plaques) an den Gefäßwänden, die dann zu den Komplikationen dieser Erkrankung führen . An den Herzkranzgefäßen kann dies zu einem Herzinfarkt führen, beim Gehirn zum Schlaganfall (Apoplex) . -- Also : Dein Gewicht ist o-k. , sportliche Betätigung ist sehr wichtig, Ernährungsumstellung s.o. Regelmäßige Überprüfung der Werte. Dann möglicherweise Deine Tabl. Hilft auf Dauer dies alles nichts bleibt am Ende eine sog. " Blutwäsche", bei der das Chol. aus dem Blut herausgefiltert wird. Guten Erfolg !!

Pifendeckel 25.10.2011, 14:33

toller Beitrg, DH

aber das weißt Du ja selber.

LG Sophia

0

Was möchtest Du wissen?