Übergrößen Schuhe und Kleidung steuerlich absetzbar?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eindeutig vom Bundesfinanzhof entschieden: BFH Urteil vom 21.06.1963 - VI 203/61 U

"'übergroßen' Steuerpflichtigen steht wegen der durch ihre Größe bedingten Mehraufwendungen für Kleidung und Ernährung keine Steuerermäßigung nach § 33 EStG zu."

Ein Absetzen als Sonderausgaben wäre schon deshalb nicht in Frage gekommen, weil es innerhalb der Sonderausgaben-§§ überhaupt keine Vorschrift dafür gibt. Man hätte - wie 1963 - allenfalls noch an außergewöhnliche Belastungen (§ 33 EStG) denken können.

BennyLawliet 11.07.2011, 22:26

Endlich eine gut hinterlegte Antwort, danke ;-)

0

du musst einen zettel schreiben: musti mustermann kann der besuch unserer schule nur dann gestattet werden, wenn sie in ordentlicher kleidung erscheint, da ansonsten ein sittenverfall an unserer schule droht. das auf dem rektorat abstempeln lassen und dann kann deine mutter das absetzen, aber eigenanteil= zumutbare belastung bleibt.

ich welchem zusammenhang? wärst du kleiner müsste sie ja auch die kosten tragen. deshalb nein. könnte ja jeder kommen und bekleidung von der steuer absetzen.

sicher nicht, dass du groß bist ist ja keine krankheit. kleidung würdest du auch brauchen wenn du kleiner wärst! wo bleibt denn da die logik?

MottiKarotti37 12.09.2011, 17:12

ÜBERGRÖSSEN kosten nun mal EXTREM VIEL MEHR...

0

das wäre nicht schlecht wenn man das könnte, aber leider hat Vater Staat dafür kein Budget vorgesehen.

Wenn Du noch größer wirst, kannst Du dem Club der großen Menschen beitreten. Diese wissen sicher in solchen Dingen Bescheid.

sicher nicht...dass du groß bist ist keine krankheit. ob du klein oder groß bist, kleidung brauchst du immer.

Nein, das kann Deine Mutter nicht absetzen. Denn Übergröße ist ja keine Krankheit.

Ich fürchte nicht, aber versuchen kann sie es ja.

ixijoy 15.07.2011, 01:29

das ist ein aussichtsloser versuch. klappe halten.

0

Nein, warum auch!

Was möchtest Du wissen?