Übergewichtig geworden?

4 Antworten

Es ist möglich. Aber Du musst Dir Hilfe holen. Aber in Deinem Fall zahlt das ganz sicher die Krankenkasse. Sieh Dir mal zu diesem Thema die Beiträge vom Schauspieler Tietjen Mierendorf an. Das kann motivieren und helfen. Der hat auch 190 kg und hat es geschafft. Alles Gute!!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Hallo Leonie,

du leidest vermutlich unter einer Essstörung. Versuch alle 4 Stunden nur etwas zu essen und nicht zu snacken.

Dann reguliert sich der Blutzuckerspiegel und man hat weniger Heißhungeratacken.

Nur essen sollte man, wenn man wirklich Hunger hat.

Ernährung umstellen, lieber mal eine Gemüsepfanne mit 65 Gramm Reis essen. Du sollst nur satt werden.

Und dir Hilfe holen.

Das glaubst ja wohl selber nicht dass dein Oberschenkel einen Umfang von 1,67 hat ;)

Das wäre ja größer als meine Körpergröße. Geh und troll dich in dein Bettchen.

Hilfe, mir passt keine Jeans mehr weil ich massiv zugenommen hab. Wie soll ich abnehmen und wann passe ich wieder in meine alten Jeans?

Anfang 2015 wog ich noch 62 Kilogramm und war schlank bei einer Größe von 1,74. Ich bin erst 19 und hab nicht gewusst, dass man in dem alter so massiv in nur 18 Monaten zunehmen kann.

Mit der Zeit habe ich leider insgesamt 56 Kilogramm zugenommen. Das waren im schnitt 3 Kilo im Monat. Heute wiege ich 118,6 kilogramm.

Ich war jetzt zuerst 6 Wochen auf kur gewesen um mich zu erholen und habe gleich danach noch 2 Wochen Urlaub gemacht. In diesen 8 Wochen habe ich 15 Kilogramm ZUGENOMMEN. Die kur war zwar nicht zum abnehmen sondern gegen Burnout. Jetzt wo ich mich wog geht es mir schlechter als vorher.

Das meine Jeans nicht mehr passen habe ich erst heute gemerkt. Anfang 2015 hatte ich noch größe 30 bis 32. Ich hab sogar noch 18 Jeans in der Größe 32 aber kann sie leider nicht mehr anziehen. Bis Dezember 2015 wurde meine klamottengröße immer größer, da hatte ich dann nur noch 2 Jeans mit Größe 39. Zwischenzeitlich musste ich mir immer neue Klamotten kaufen und hab durch die Gewichtszunahme mehr als 2500 Euro für Klamotten ausgegeben. Meine letzte Jeans, die mir gerade noch so vor 8 Wochen passte hatte Größe 42 aber als ich sie heute anprobierte konnte ich sie nur noch bis zu den knien hochziehen weil sie zu eng war.

In den 8 Wochen hatte ich nur jogginghosen an und hab mich nicht gewogen, deshalb habe ich es erst heute bemerkt. Ich muss jetzt schon xxl shirts tragen und bei den Hosen habe ich bestimmt schon Größe 44.

Mittlerweile habe ich schon über 40 Jeans. Von den Größen 30 bis 42 habe ich alles im schrank. Ich hab jetzt keine Lust mehr mir noch mehr Hosen zu kaufen und möchte abnehmen. Werde ich es schaffen in 5 Tagen wenn ich wieder arbeiten gehe wieder in Größe 42 zu passen?

...zur Frage

14 Jahre und 100 Kilo. Wie abnehmen?

Hallo! :)

Ich heiße Kristina, bin 1,69 cm groß und wiege 103 Kilo. Das ist viel zu viel, dies ist mir bewusst. Daher wollte ich fragen, wie ich am besten Gewicht verlieren könnte? Jedoch bin ich Vegetarier, und esse Täglich Nüsse, für den Eisenersatz des Fleisches. Meine gesamte Familie ist übergewichtig, und meine Eltern und ich haben es öfters mit Diäten versucht, was auch geklappt hat, aber nach sagen wir, zwei Monaten, war das vorherige Gewicht wieder auf den Rippen. Das geht schon seit Jahren so. Eine Zeit lang nehme ich ab, aber es dauert nicht lang da wiege ich dasselbe, wenn auch nicht mehr. Seit ich denken kann, leide ich an Übergewicht, aber nun widert mich mein Körper an, und ich würde so gern auf ein Normalgewicht kommen. Auf einer Kur war ich mit 10, das hat aber nicht wirklich geholfen. Auch bin ich der größte Sportmuffel überhaupt, das einzige was ich mir vorstellen könnte, wären vielleicht Workouts. Wie oft soll ich die dann pro Woche machen? Mein Körper ist so gebaut, dass man mich ca, 20 - 30 Kilo leichter schätzt, aber trotzdem merkt man mir natürlich das Übergewicht an.

Das eigentliche Problem: Ich möchte wirklich abnehmen, würde am liebsten irgendwann 60 Kilo wiegen, aber ich breche immer ab. Ich abe absolut kein Durchhaltevermögen. Und irgendwie macht mich das fertig. Vor allem beim Einkaufen gehen, sehe ich zum Beispiel irgendeine Hose, in die ich aber einfach nicht passe. All meine Jeans sind vom Kik. weil das der einzige Laden ist in denen ich Hosen für mich finde, und das kränkt mich irgendwie. Also belastet mich mein Gewicht auch psychisch.

Ich bitte wirklich um freundliche und ehrliche Hilfestellung, ich komme nämlich langsam nicht mehr damit klar :c

PS: Was hat es mit diesen Diät Shakes auf sich? Sind die hilfreich? Wo bekomme ich sie her, und wann soll ich die trinken?

Schon mal danke für Hilfe, eure Kristina :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?