Übergewicht und Hochwuchs?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

auf die größe des kindes hast du keinen einfluss. es sei denn ein kinderarzt empfiehlt den einsatz von wachstumshemmern. ob das immer sinnvoll ist und auf dauer nicht das organsystem angreift ist auch wieder eine andere frage. das übergewicht solltest du durch gesunde ernährung (nicht diät) und sehr viel sport und bewegung eindämmen. wenn das übergewicht also aus mangel an ernährung und nicht durch krankheit erworben wurde, dann solltest du dir mal gedanken. wie kommst du darauf das dein kind entwicklungstechnisch hinter den anderen kindern her hängt? wurde das mal bei der kita oder beim kinderarzt angesprochen? dann solltest du mal die frühförderstelle deiner gemeinde aufsuchen und dein kind testen lassen. zur not können dort heilpädagogen und physiotherapeuten helfen die unter umständen vorhanden entwicklungsverzögerungen aufzuarbeiten. vielleicht bist du sehr überfürsorglich was dein kind betrifft, ohne es bewußt zu wollen. traue ihm schon einiges zu und gib ihm aufträge: tisch decken, alleine auf den spielplatz gehen, bei freunden schlafen, immer mal wieder ein arbeitsblatt gemeinsam bearbeiten: ausmalen, ausschneiden, kleben oder basteln. für seine ängste hilft vielleicht auch bei bedarf ein gang zum kinderpsychologen. nur um sicher zu gehen das alle wege ausgeschöpft wurden. sprich mit deiner erzieherin und deinem kinderarzt ob dein kind reif genug ist in die schule zu gehen oder ob er ein jahr warten sollte. wie ist deren prognose?

moony1970 02.04.2012, 14:29

In seinem gelben Vorsorgeheft hat selbst der Kinderarzt Entwicklungsverzögerung eingetragen! In der Kita sagen die Erzieher genau das gleiche. Ich versuche oft mit ihm zu malen, aber bei ihm ist das nur gekritzel, genauso kann er die Schere nicht richtig halten, damit sie auch schneidet, alleine auf den Spielplatz kommt nicht in Frage mit 5 Jahren! Er geht ja nicht mal eine Etage tiefer zu seiner Tante, wenn er jemandem im Treppenhaus hört! Und die Ernährung passen wir schon sehr auf, er bewegt sich auch den ganzen Tag und hockt nicht nur rum! Die Prognose von allen die ihn kennen ist, " Das wird er noch nicht schaffen"

0
timbatal 02.04.2012, 15:44
@moony1970

wenn kita und kinderarzt diese sachen schon aktenkundig haben, kann ich nicht verstehen das sie dich nicht weitervermitteln. an deiner stelle würde ich mich mal erkundigen wie es aussieht mit einer frühförderung. eigentlich hätte das schon viel ehr passieren müssen. mein sohn ist vier gewesen, als aufgefallen ist das er nicht malen will, nicht mit einer schere umgeht, relativ zügig alles aufgibt weil er es nicht kann (eigener sinngemäßer satz) etc. der reihenarzt hat ihn daraufhin zur frühförder- und beratungsstelle weitervermittelt. dort wurd er eine stunde "getestet": sprechen, wissen (name, adresse, alter, verschiedene begriffe) malen, schneiden, figuren legen, motorikschleifen, welches spielzeug nimmt er an und warum, wie spielt er...er fand das total toll. verschrieben bekam er eine physiotherapie für ein halbes jahr in form von sport. das soll sein selbstbewußtsein stärken und seine selbstwahrnehmung schulen. das macht ihm spaß und bewirkte das er ein bissel aufgetaut ist neuem gegenüber. der heilpädagoge fängt im prinzip morgen an. natürlich hat er in der zwischenzeit was das ausmalen betrifft bombastische fortschritte gemacht, von ich male garnicht sitzt er nun tgl. ein bis zwei stunden immer wieder mal und malt aus. selber malen ist ne frage der interpretation^^ sonne funktioniert prima und dann reichts auch schon. es macht ihm jedenfalls spaß. ich denke du solltest das mal ausprobieren. wenn gesagt wird, das wäre nicht notwendig, dann hast du wenigstens alle schritte die notwenig sind ausprobiert.

0

ich würd mal zu einem anderen Kinderarzt gehen, die sagen oft "das verwächst sich", egal was das Kind "Unnormales" hat. Notfalls mal in eine Uniklinik oder so, denn normal ist das ja nicht. Du solltest mal herausfinden lassen, was dahinter steckt.

Könnte es sein, dass du deinen Sohn ein bischen viel betüddelst? Mach dir nicht so viele Sorgen, behandle ihn nicht wie ein Baby und sorge dafür, dass er abnimmt. Wenn er noch nicht reif für die Schule sein sollte, dann wird der Arzt das feststellen. Ich denke aber, dass du die jenige bist, die den Jungen in Watte packt und ihm viel zu wenig zutraut.

moony1970 02.04.2012, 10:13

Ich denke nicht das ich ihn in Watte packe, ich habe schon zwei Erwachsene Söhne und einen 3 Jährigen, der ist schon Motorisch weiter wie sein 5 jähriger Bruder, daran liegt es bestimmt nicht!

0

Ja er könnte aber morgen einen schub bekommen dann ist er 1,40

moony1970 02.04.2012, 10:15

Was soll mir das sagen?

0
Die000 02.04.2012, 10:20
@moony1970

Das er doch reinwächst oder so^^ ihr solltet aber die ernährung umstellen

0

Was möchtest Du wissen?