Übergewicht und Asthma und trotzdem tauglich für die Bundeswehr sein?

6 Antworten

Ob tauglich oder nicht, lässt sich im Vorfeld tatsächlich nicht sagen. Alles andere sind Spekulationen.

Untenstehend findest du die Gesundheitsnummern und die jeweiligen Einstufungen in den Tauglichkeitsgraden.

http://www.zentralstelle-kdv.de/pdf/09-Anlage-3-1.pdf

TG III fällt weg und Einstufungen dort führen i.d.R. zur Ausmusterung.

Das letzte Wort hat der Mediziner in der Untersuchung.

Also ich denke mal das Asthma wird das größte Problem darstellen. 

Nun kann ich nicht einschätzen, wie stark es bei dir ist und wie es dich einschränkt. 

Das werden dann dort die Ärzte feststellen. Sei aber darauf gefasst, dass das ein Ausschluss Kriterium ist.

Hi, also mein Asthma hat mich noch nie wirklich gestört. Ich hatte noch keinen Asthmaanfall und beim Sport schränkt es mich so gut wie gar nicht ein. Wenn ich beim Spezialisten bin, sagt er mir auch immer das ich gute Werte für einen Asthmatiker hätte. aber ich habs nunmal, und auch wenn es mich kaum belastet ist es ein Ausschluss Kriterium?

0

Heuschnupfen ist unwichtig, Tierhaarallergie auch, dein Übergewicht ist im Rahmen. Es kommt darauf an, wie stark dein Asthma, und wie eingeschränkt deine körperliche Belastbarkeit dadurch ist.

Kann man Allergien durch Bioresonanz löschen?

Mein sohn ( 9 Jahre) hat sämtliche allergien (Hasel, Birke, Spitzwegerich, Gräser,..) und Asthma. Der Lungenfacharzt hat mir eine 3-jährige Spritzentherapie nahegelegt. Habe mich nun ein bißchen rumgehört und dabei öfter vom Löschen der Allergien gehört.

...zur Frage

Als Allergiker im Krankenhaus arbeiten?

Hallo, ich würde gerne eine Ausbildung im Krankenhaus machen man muss aber dafür eine gesundheitliche Eignung vorweisen können. Bei mir ist es so: ich bin seit meiner Kindheit starke Allergikerin. Ich bin vor allem allergisch gegen Pollen und Gräser und Tierhaare und so ziemlich alles was so im Sommer blüht. Mit Asthma habe ich aber allerdings keine Probleme. Also trifft die eine Allergie ja nur im Sommer zu und ich muss sagen die Allergien haben sich im Vergleich zu früher auch schon gebessert. Meint ihr wenn ich mich um eine Ausbildungsstelle bewerbe könnte ich aufgrund meiner Allergien nicht angenommen werden?

...zur Frage

Bundeswehr trotz Allergien?

Hallo, und zwar will ich später (in ca. 5 Jahren) Medizin studieren und der NC ist ja aktuell katastrophal. Naja jedenfalls fände ich ein Studium bei der Bundeswehr wirklich sehr interessant und kann mir gut vorstellen, auch in Kriegsgebieten zu arbeiten. Jedoch habe ich einige gesundheitliche "Mankos". Dazu zählt einmal Asthma, das mal irgendein schlauer Arzt festgestellt hat, ich aber noch nie Probleme hatte und bis heute nicht weiss, wie er die Diagnose kam... und einige Allergien: Haselnuss, Erdnuss (extrem), Walnuss und weitere Nussarten, Pute, Hähnchen, Fisch, Kiwi, Katzen, Pollen und Gräser und die latest Allergie ist gegen Bienen. Kann sein, dass ich was vergessen habe😂 Würde ich die Musterung "bestehen" oder sollte ich versuchen, alles durch Sensibilisierung loszuwerden? Beste Grüße und vielen Dank!

...zur Frage

Pfeifen beim atmen, Was machen?

Ich kriege seit letzten Sommer immer wieder schlecht Luft und manchmal pfeift es beim ausatmen. Ich habe Allergien gegen: Gräser, Birke,Erle und Roggen. Ich war auch schon beim Arzt der meinte eine Desensibilisierung muss im Winter gemacht werden. Was kann ich gegen das Pfeifen machen, ich denke das es ein wenig Asthma ist oder was denkt ihr? Weil die Allergie kann Asthma auslösen und Asthma liegt auch in der Familie.

...zur Frage

Bundeswehr Befunde Musterung?

Hallo, ich hatte letztens meine Musterung und wurde dort unter anderem nach Vorerkrankungen gefragt welche ich auch wahrheitsgemäß beantwortet hab , ich hatte aber schoneinmal Facharzt Besuche wo allerdings alles in Ordnung war das habe ich nicht gesagt (der Arzt hat sehr schnell die Krankheiten abgeklappert ) . Soll ich diese im Nachhinein trotzdem angeben ?

...zur Frage

Bin ich untauglich?

Liebe GF-Community,

Ich muss nächstes Jahr zur Stellung (Österreich!). Ich würde gerne wissen, ob ich gute Chancen hätte untauglich zu werden oder nicht. Ich habe starkes Anstrengungsasthma, starkes allergisches Asthma, Allergien auf: Pollen,Gräser,Brike,Esche,..,Katzen, Schimmel, eine Brille (~2 Dioptrien), eine ärztlich bestätigte Histaminintoleranz, Neurodermitis. Meine Lunge habe ich zuletzt vor etwa einem Jahr testen lassen, zu der Zeit hatte ich etwas 70% Leistungsvermögen. Werden diese Benachteiligungen wahrscheinlich zu einer Untauglichkeit in Österreich führen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?