übergewicht mit 12 was tuhn?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

WICHTIG: 

Man stellt die Ernährung komplett um und ändert andere Gewohnheiten (Bewegung, Trinkverhalten), ABER man nimmt IMMER nur langsam ab und in den ersten Tagen bis Wochen wird man selbst nichts davon sehen. Das sollte dich nicht am Weitermachen hintern, aber es ist halt nicht so, dass du eine Woche Jogge gehst und Obst isst und dann einen flacheren Bauch hast oder eine kleinere Kleidergröße tragen kannst.

__________

Diät: Das solltest du als 12jähriger nicht alleine machen und schon gar nicht nach irgendwelchen Empfehlungen von Fremden im Internet. Was, wenn wir dir sagen iss nur noch Ananas und sonst nichts mehr? Das wäre ja auch gar nicht möglich (gemeinsame Mahlzeiten in der Familie, Ananas kaufen usw.).


Du kannst ein paar allgemeine Ratschläge befolgen, die nicht schädlich sind:

Bewegung erhöhen. Falls du mit dem Bus fährst, mal ein oder zwei Haltestellen früher aussteigen, mehr gehen, Treppe statt Rolltreppe etc.

Du kannst dir bei youtube irgendwelche Sportkurse rausuchen (Fitness, Gymnastik, Tanzen) und die regelmäßig mitmachen. Normalerweise überfordert man sich als Ungeüber dabei nicht, sondern hört eher zu früh auf.

Du kannst viel Wasser trinken. Nimm dir immer eine Wasserfalsche mit. Trinke vor dem Essen ein Glas Wasser. Trinke möglichst nur noch Wasser (Leitungswasser oder Mineralwasser ist egal) statt Cola, Limonade, Fruchtsaft. Wenn Fruchtsaft, dannverdünnt als Schorle und z.B. STATT Süßigkeiten als besondere Belohnung.

Du kannst anfangen, nur noch eine Portion zu essen und nur noch zu den Mahlzeiten und Pausen. Also nicht nach der Schule noch schnell ein Stück Handpizza etc. Wichtig dafür: Morgens frühstücken. Nicht hungern.

Teste mal ein paar Tage aus, ob du es schaffst, nur zu den Mahlzeiten und Pausen zu essen und danach und dazwischen nicht mehr. Also: Frühstück, Schulbrot, Mittagessen, Abendbrot. Jeweils eine Portion. Zwischendurch, wenn du Hunger hast, Wasser trinken. Solltest du dir vom Taschengeld Süßes kaufen, spare jetzt das Geld, also lege das zur Seite, was du sonst ausgegeben hättest. Dies kann durchaus eine Motivation zum Abnehmen sein.

Für eine erfolgreiche Diät auf Dauer ist aber ganz wichtig, was die anderen Antwortgeber hier geschrieben haben:

1. Eltern mit ins Boot holen und Arzttermin vereinbaren.

2. Mit dem Arzt (es gibt auch auf Ernährung spezialisierte Ärzte oder ggf. Ernährungsberater) einen persönlichen Diätplan erstellen. Das heißt, der Experte ermittelt deinen Kalorien- und Nährstoffbedarf und wird dann einen Plan erstellen, nach dem du langsam (!) und gesund abnimmst. Meist sieht der Plan so aus, dass nicht lange Hungerphasen vorkommen oder alles Leckere verboten ist, weil das zu Heißhunger und Fressattacken führen könnte.  Der Arzt wird dir sagen, wie du dich bewegen solltest  - ob es z.B. Krankheiten gibt, die bestimmte Sportarten verbieten - und auch feststellen, wo das Übergewicht herkommt, also ob es eine körperliche Grundlage gibt, ob es evtl. psychische Ursachen (Stress, Frust etc.) gibt oder ob du "nur" zu lange zu falsch gegessen hast.

Du kannst mal selbst überlegen, woher das Übergewicht kommt, in welchen Situationen du isst und ob du etwas Besseres statt Essen machen kannst, z.B: dann ein Hobby ausüben oder Sport machen oder so, falls du aus Frust oder Langeweile isst.


Führe ein Ernährungstagebuch und trage ein, was du in welcher Menge (Portion) gegessen hast und freue dich über jeden Tag, an dem du keine unsgesunden Snacks oder gar keine Snacks gegessen und pro Mahlzeit nur eine Portion gegessen hast. Mit der Zeit reicht das und man wird davon satt braucht nicht mehr so große Nahrungsmengen, wie man vorher aufgenommen hat.

Hallo Kevin 12 Jahre alt,

bitte besprich das mit deinen Eltern und dann gemeinsam mit deinem Arzt.
Leider haben wir hier viele Troll-Fragen, daher werde ich es mir jetzt ersparen hier auszubreiten wie man abnehmen kann.

Sollten deine Angaben stimmen, solltest du natürlich schon abnehmen. Aber bitte nicht auf eigene Faust und schon gar nicht indem du hungerst.

MfG

Was tun? Als erstes die Rechtschreibung verbessern und sich dann mit deiner Mutter beraten, wie und ob du abnehmnen sollst

Was möchtest Du wissen?