Übergewicht, immer tödlich?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo! Da spielen viele Faktoren mit und dazu gehört auch wie sich das Fett am Körper verteilt. Ein wirkliches Problem haben Menschen mit Adipositas.

Im Nachteil sind da Menschen mit einem Überhang an weißen Fettzellen, diese lassen sich kaum abbauen. Viel günstiger sieht das bei braunen oder beigen Fettzellen aus.Es ist so, dass das so genannte Vasodilator-Stimulated Phosphoprotein (VASP) in dem Signalweg eine wichtige Rolle spielt und zwar als Schalter, der die Bildung brauner und beiger Fettzellen bremst. Zur Zeit laufen da Versuche mit einem Mittel, das den ewigen Kreislauf von Zu- Und Abnehmen bedingt durch diese resistenten weißen Fettzellen stoppen kann - eine absolute medizinische Revolution, im Tierversuch bereits gelungen. Der Trick ist,dass die recht haltbaren weißen Fettzellen in leicht abbaubare braune und beige Fettzellen umgewandelt werden.

Dies gelingt, indem ein Signalschalter außer Kraft gesetzt wird. Leider können diese Forschungen noch viele Jahre dauern.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Nein, ist es nicht, es gibt ja auch übergewichtige Menschen über 60. Fakt ist aber, dass je älter man wird, das Übergewicht mehr Probleme verursacht, in erster Linie im Bewegungsapparat und in den Beinen.

naja was heißt tödlich. Man wird mit sicherheit nicht so alt wie jemand anderes. Deine Organe werden im Bauchraum gequetscht und können so nicht richtig arbeiten. Deine Leber verfettet mit der Zeit und kann damit auch nicht mehr optimal arbeiten. Zudem bekommt man mit sehr sehr großer wahrscheinlichkeit diabetes und hat ein wirklich bedeutend höheres Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden, weil deine Arterien verfetten bzw. verkalken können. Damit kann es auch zu einem Schlaganfall oder einen Lungenembolie kommen.

Ja aber das war nur ein Beispiel, weil ich bin nicht dick wiege 70 kg, bei einer Grösse von 175 cm, findest du das dick?

0
@Z1291x

nein absolut nicht. das war ja auch nicht auf dich direkt bezogen sondern nur zur beantwortung deiner Frage :)

0

Mit Uebergewicht hat man ein hoeheres Krankheitsrisiko, das stimmt. Aber fuer die Lebensdauer sind auch gene verantwortlich.

Ich frag übrigens nicht weil ich übergewichtig bin, ich bin nämlich nicht übergewichtig...

0
@Z1291x

120 kg bei 180cm Groesse ist definitiv uebergewichtig.

0
@Metahawk

Ja aber ich bin 70 kg bei einer Grösse von 175 cm, nicht übergewichtig!

0
@Z1291x

in deiner Frage steht was anderes.

Und dazu hast du die passenden Antworten bekommen.

0
@Metahawk

Das war irgendein ein Beispiel, und nicht mein Gewicht! Ich bin eher dünn, und sicher nicht dick...

0
@Z1291x

Ist mir auch ehrlich gesagt egal, war ja eine prinzipielle Frage.

0

Das war nur ein Beispiel und nicht die reale Angabe des Fragestellers ;)

0

In der Medizin kann man nicht alles so unter einen Hut packen. Natürlich kann man mit Übergewicht 100 Jahre alt werden. Doch das Risiko einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu bekommen ist höher als beim Normalgewicht.

Übergewicht ist nicht immer tödlich. Es gibt Leute, bei denen das Herz versagt, wenn sie zu sehr Übergewichtig sind. Aber das muss schon sehr viel Übergewicht sein. Übergewichtige sind anfälliger für Krankheiten, aber lange leben hängt von den Genen ab.

Aber nein.

Leichtes Übergewicht (BMI zwischen 25 und 30) ist sogar gesund - zumindest geht es statistisch mit einer erhöhten Lebenserwartung einher. Man nennt das das "Adipositas-Paradox", und bisher kann es die Medizin nicht erklären. Bis man weiß, was da eigentlich los ist, muss man davon ausgehen, dass leichtes Übergewicht gesund ist und das Leben verlängert.

helmut kohl der frühere bundeskanzler hat angeblich immer so 180kg gewogen und ist jetzt über 80 jahre alt. gibt mehr von der sorte. also denk auch das is etwas glückssache. stirbt ja auch nicht jeder raucher mit 40 an krebs.

Es ist zumindest unwahrscheinlich, dass ein extrem übergewichtiger Mensch hundert Jahre alt wird.

Übergewicht muss aber nicht immer die Ursache für den Tod sein, wenn andere körperliche Defekte (oder äußere Einflüsse!) überwiegen, z. B. Herzschlag, Bluthochdruck, das Versagen irgend eines anderen Organs. Übergewicht begünstigt aber immer die anderen Ursachen.

mag schon was dran sein aber nicht bei jedem,meine mutter wurde 87 mit 100kg und 1,60 groß

Ganz im Gegenteil, leichtes Übergewicht ist gesund, man lebt mit leichten Übergewicht am längsten ! Schlimm ist starkes Übergewicht oder Untergewicht. Es gibt allerdings eine geringe Anzahl von Menschen die werden sozusagen nicht krank, auch nicht, wenn sie 150 kg wiegen oder so, weil sie ein verändertes Enzym haben. Ob du zu den glücklichen gehörst, weiss ich nicht aber ich würde es nicht drauf ankommen lassen :)

Hallo,

wenn man sich genug bewegt ist dies dennoch möglich. I.d.R. ist es so, dass man im Alter eh noch mal ordentlich an Gewicht verliert.

Dennoch sollte man auf seinen Körper achten und sich dem bewusst sein, dass die eigenen Gelenke das Gewicht tragen müssen, was auf Dauer natürlich zu gesundheitlichen Problemen führt.

Du denkst ich bin Fett? Ich wiege 70 kg und bin 175 cm, dick bin ich also nicht.

0

Fakt ist das all deine Organe mehr beansprucht werden bei fettleibigkeit. Aber ein grundsaetzliches Schema kann man davon nicht ableiten. Koennte ja sein das du (waerest du duenn) 120 Jahre alt werden wuerdest, so aber nur 80. wer weiss, wer weiss?

Das ist halt Natur.

Ich bin übrigens nicht dick, wiege 70 kg. Und bin 175 cm gross.

0

man kann auch mit übergewicht so alt werden, genauso, wie man das als raucher kann die chancen dazu sinken nur rapide weil übergewicht das risiko für andere erkrankungen unter anderem auch herzinfakt erhöht

Ich bin übrigens nicht übergewichtig, wiege 70 kg bei einer Grösse von 175 cm, ist nicht dick...

0

Übergewicht ist ein Risikofaktor. Das bedeutet, ein Übergewichtiger läuft Gefahr, kein hohes Lebensalter zu erreichen. Genauso läuft jemand Gefahr, kein Hohes Lebensalter zu erreichen, wenn er jeden Tag zweimal zu Fuß quer über die Autobahn läuft.

Jeder kennt ja die Aussage: "Ach was, mein Großvater rauchte wie ein Schlot und wurde trotzdem 85!" Schon möglich, aber der Großvater ging ein hohes zusätzliches Risiko ein.

Beim Übergewichtigen sind auch viele Organe (etwa Leber, Herz) verfettet und deshalb in ihrer Funktion gestört. Gelenke und Knochengerüst sind überbelastet. Übergewicht führt oft dazu, daß man weniger beweglich ist, das schädigt das Immunsystem. Darmträgheit ist ein Risikofaktor für Darmkrebs.

Und schließlich hat Übergewicht deutliche Auswirkungen auf die persönliche Zufriedenheit, auf soziale Kontakte, auf Partnerschaft, Liebe und Familie.

es bringt dich nicht direkt um, fördert aber die Abnutzung.

Wie wenn du einen Lastwagen überladen würdest:

Statt 7,5 Tonnen mit 12 Tonnen.

Irgendwann geht davon was kaputt, das ist garantiert.

Anscheinend bist du sehr jung. Das Leben ist IMMER tödlich. 

Was möchtest Du wissen?