Übergangskosten für Nachmieter

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach Ihnen doch einen Vorschlag, dass sie dann schon vorher in die Wohnung können, um zu renovieren, wenn sie für einen Monat die Nebenkosten zahlen (und sich also ab dem 01.12. beim Energieversorger anmelden). Dann trägt jeder die Hälfte und das finde ich gerecht. Hab ich auch schon so mit meinem Vermeiter gemacht.

Du liest ja ohnehin beim Auszug deiner bisherigen Mieter gemeinsam mit ihnen die Zählerstände (Strom, Gas, Wasser) für eine korrekte Abrechnung ab. Die nimmst du als Ausgangspunkt für den Energieverbrauch November/Dezember der Neumieter, zuzüglich 2/12tel der jährlichen Grundgebühren. Ab dem 01.01.2012 und dem Einzug dann wieder eine ganz normale Verbrauchsabrechnung,wie bisher. Erscheint mir für beide Seiten fair.

Wo ist das Problem?

- Es gibt Zähler für Heizkosten und Strom,deren werte man aufschreiben kann.

  • Wenn auch der Mietvertrag ab 01.01.2012 läuft kann man eine Nutzungsentschädigung vereinbaren.

  • Das Recht um in die Wohnung zu dürfen haben sie erst ab 1.1.2011,sollten sie vorher schon drin schlafen so kann man als Vermieter auch anteilig Miete verlangen.

  • Falls irgendwelche Schäden vor dem Einzug sind,für die Sie als Vermieter verantwortlich sind,diese zu beheben,könnten sie sich einigen mit den neuen Mietern,indem die Mieter diese Mängel begeben und zahlen und Sie als Mieter auf die Miete verzichten!

Was möchtest Du wissen?