Übergangs-bafög zwischen schule und Studium?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, ein Übergangs-Bafög gibt es nicht. Beantrage zeitig genug das Bafög, damit du es dann so frühzeitig wie möglich bekommst.

ALG I - Anspruch hast du keinen, das liegt auf der Hand. Du hast ja kein Einkommen gehabt und also keine Alo-Versicherungsbeiträge bezahlt.

ALG II (Hartz4) könnte nur als aufstocckende Leistung in Frage kommen. Hast du auch danach gefragt? Alternativ wäre eben Wohngeld noch ein Möglichkeit für die Zwischenzeit von Juli bis Oktober - auch da zügig einen Antrag stellen.

Ansonsten wirst du dir für die Zwischenzeit einen Job suchen müssen.

viel Erfolg für dich.

Ich gehe arbeiten, zumindest auf Minijob- Basis. Allerdings komme ich da bei weitem nicht an den vorherigen Bafög- Betrag. Da jetzt bei uns auch die Sommerferien beginnen, ist das dann auch nicht so einfach, sich für diese zeit eine Teilzeitstelle zu suchen,muss ja auch meine kinder betreuen und vor allem, wer stellt mich denn für drei Monate ein??

Naja, habs mir ja schon fast gedacht, werde ich halt die nächsten drei Monate etwas sparsamer sein, geht ja auch und ab Oktober läufts dann wieder :-)

danke trotzdem für eure Antworten.

Gruß Mona

Ich kann verstehen, dass es schwierig ist. Dann bleibt dir nur nochmal der Weg zum Jobcenter, um aufstockendes ALG II zu beantragen.

0

Kannst Du bis zum Studienbeginn nicht etwas arbeiten?

Unterhaltsanspruch von Eltern trotz abgeschlossener Ausbildung?

Hi, ich bin 26 Jahre alt. Habe 2008 eine Ausbildung im öffentlichen Dienst abgeschlossen und war zwei Jahre weiter beschäftigt, wovon ich ein Jahr während einer Beurlaubung im Ausland verbracht habe. Die letzten drei Jahre habe ich über den zweiten Bildungsweg mein Abitur nachgeholt, wobei ich bereits in der Q3 abgegangen bin und somit nur Fachabitur erworben habe. Ich habe mich nun auf einer Fachhochschule für Soziale Arbeit eingeschrieben und BaföG beantragt. Da ich mit meinem Vater keinen Kontakt mehr habe, hat es einige Wochen gedauert, bis er endlich dem Amt Auskünfte über sein Einkommen erteilt hat. Jetzt habe ich auch endlich einen Bescheid vom BaföG-Amt erhalten, der besagt, dass ich 96€ im Monat erhalten werde. Somit steht also fest, dass mein Vater ein Einkommen über der Einkommensgrenze fürs BaföG erhält. 597 € wurden von seinem Einkommen von dem mir zustehenden BaföG-Satz abgezogen. Ich frage mich jetzt, ob ich ein Anrecht auf Unterhalt von meinem Vater habe. Einerseits lese ich online überal, dass die Eltern nur für die erste Ausbildung unterhaltspflichtig sind, andererseits wurde ja das Einkommen auch vom BaföG-Amt so angerechnet, als ob er jetzt verantwortlich für mich wäre. Dann gibt es auch noch Aussagen darüber, dass der Weg des Kindes auch berücksichtigt werden muss, und da kann ich nur ganz klar sagen, dass ich meine erste Ausbildung nie machen wollte, letztendlich aber keine Wahl hatte.

Kann ich (bzw. irgendein Amt) jetzt Unterhalt von meinem Vater einklagen? Oder wird jetzt automatisch von mir erwartet, dass ich einen Kredit aufnehme?

Ich freue mich über jede Antwort!

Lg

...zur Frage

Bekomme ich für nächsten Monat noch Bafög?

Hallo erstmal!

Ich habe letztes Jahr im September meine schulische Ausbildung begonnen. Diese geht zwei Jahre. Bafög wurde auch letztes Jahr beantragt. Da meine Schule ja erst im September letzten Jahres anfing, kann ich ja auch erst im September mein erstes Bafög bekommen haben. Leider habe ich es noch nicht geschafft einen neuen Antrag für dieses Jahr zu stellen.

Bis jetzt habe ich noch kein Geld überwiesen bekommen für den August. Bekomme ich jetzt noch für diesen August Bafög oder hätte ich dafür schon einen neuen Antrag stellen müssen?

...zur Frage

Muss ich mein Bafög zurückzahlen?

Also ich beziehe seit einem Jahr ElternUNABHÄNGIGES Bafög. Leider befürchte ich nicht ins 2. Jahr versetzt zu werden. Da ich aber mein Probehalbjahr bestanden habe darf ich wiederholen.

Nun will ich nicht nochmal 2 Jahre auf eine Schule gehen um mein abi nachzuholen obwohl ich sowieso schon meine Fachhochschulreife habe.

Jetzt meine Frage: Muss ich das Geld, dass ich im letzten Jahr bezogen habe zurückzahlen? (nicht moralisch sondern rechtlich gesehen).

Bitte nur antworten, wenn ihr euch auskennt

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?