Übergang zw. ALG1 und vorgezogener Altersrente

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Erwebsminderungsrente dürfte dann auch eher in einem Rahmen ausfallen, der dann aufstockend Hartz IV bedeutet. Wenn du den Rentenantrag stellst, erhältst du die Grundsicherng vorschussweise. Diese wird dann mit einer evtl. Rentennachzahlung verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Erwerbsminderungsrente wird nur selten besser als H4 sein. Wende Dich einfach im Rathaus an das Sozialamt. Bei denen kannst Du Rente beantragen und solche Fragen klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übergang zw. ALG1 und vorgezogener Altersrente<

Hallo 01anna01,

Sie schreiben:

Kann ich Erwerbsminderungsrente nur für diese 3 Monate beantragen, und wenn ja, wann müsste ich das machen?<

Antwort:

Leider geht aus Ihrer Anfrage Ihr Geburtsjahrgang nicht hervor und auch nicht, ob Sie Mann oder Frau sind.

Denn:

Das Alter bzw. Geburtsdatum und das Geschlecht spielen eine wichtige Rolle.

Siehe hierzu die Broschüre des bmas unter folgendem Link:

http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Gesetze/a815-ratgeber-zur-rente-258.pdf?__blob=publicationFile

Wenn es tatsächlich so ist, wie Sie schreiben, dann hilft Ihnen ein Antrag auf Erwerbsminderungsrente nicht weiter!

Warum?

Selbst wenn dem Antrag auf Erwerbsminderungsrente stattgegeben würde, dann müßen Sie vom Antragsdatum bis zur ersten monatlichen Rentenzahlung eine Wartezeit von 6 Monaten in Kauf nehmen.

Das heißt:

Die erste Rentenzahlung erfolgt erst ab dem siebten-Monat.

Die 6 Monate vorher bleiben ohne Leistung!

ich muss meine vorgezogene Altersrente beantragen, die ich ab Juli 2013 bekommen kann.<

Antwort:

Bitte erforschen Sie an Hand der Tabellen in o.a. Broschüre des bmas zunächst, ob in Ihrem Fall alles mit rechten Dingen zugeht und lassen Sie sich in jedem Fall von einem kompetenten Rechtsbeistand wie z.B. dem VDK im Rahmen einer Mitgliedschaft beraten.

Schließlich geht es um viel Geld und wenn Sie Regelaltersrente vorzeitig in Anspruch nehmen, müßen Sie schließlich mit lebenslangen Kürzungen Ihrer Rente rechnen.

Nun erhalte ich nur noch bis 7.4. 2013 ALG 1, und muss irgendwie die 3 Monate überbrücken.

Antwort:

Vereinbaren Sie bitte in jedem Fall mit Ihrer zuständigen Rentenversicherung einen Beratungstermin und lassen Sie sich gründlichst beraten.

Denn Sie haben ein Anrecht auf ausführliche Beratung!

Selbst wenn es um Grundsicherung geht, wird auch hier die Rentenversicherung ein Wort mit sprechen!

Von der Krankenkasse bin ich ausgesteuert.<

Antwort:

Dann haben Sie also bereits die 78 Wochen Krankenegeldzahlung einschließlich 6 Wochen Lohnfortzahlung des Arbeitgebers innerhalb der letzten 3 Jahre voll ausgeschöpft?

Bitte im eigenen Interesse nochmals die Zeiten nachkontrollieren, oft kommt es bereits hier zu Fehlberechnungen!

Sehe ich das richtig, dass nur Erwerbsminderungsrente oder Hartz IV bleibt.?

Antwort:

Erwerbsminderungsrente wird wohl aus den o.a. Gründen nicht in Betracht kommen!

Hartz 4 kommt nur dann in Betracht, wenn Sie noch über 3 Stunden pro Arbeitstag belastbar sind und wenn Ihr gemeinsames Haushaltseinkommen bestimmte Freibeträge nicht übersteigt!

Dann bliebe noch die Grundsicherung, wobei auch hier diverse Freibeträge nicht überschritten werden dürfen, denn auch hier zählt das gemeinsame Haushaltseinkommen.

Gibt es evtl. noch andere Möglichkeiten?<

Antwort:

Sie haben ebenfalls ein Anrecht auf ausführliche Beratung durch Ihr zuständiges Sozialamt/Grundsicherungsamt!"

Zum Beratungsgespräch immer alle Unterlagen mitnehmen, damit Sie keinen Metzgergang machen.

Wenn weitere Fragen auftreten, bitte einfach wieder melden!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?