Übergabe der Wohnung - Nachforderung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mitte April: Anruf der Vermieterin, dass Badewanne nicht geputzt, da Belag, Küchenbereich nicht geputzt, da Belag und Fenster nicht geputzt.

Nicht mehr relavant da bei Wohnungsübergabe ein Protokoll unterschrieben wurde und diese "Mängel" nicht aufgeführt wurden.

Welche Auswirkung/ Beweiskraft ein vom Vermieter unterschriebenes Protokoll hat, kannst Du hier nachlesen und solltest Du dem Vermieter ausdrucken und zuschicken:

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/u1/uebergabeprotokoll.htm

Einbehaltung der Kaution bisher mit Hinweis: 200 - 300 Euro für Reinigung der Wohnung durch Putzfirma.

Das ist nicht rechtens.

Der Vermieter darf aber bis zu 6 Monaten die Kaution zurückhalten.

1. muss er das aus oben genanntem Grund.

2. Kommt noch hinzu, dass, wenn es kein Protokoll geben würde, er dem Mieter den Mangel melden muss, eine Frist zur Bhebung setzen muss und erst nach Ablauf der Frist eine Ersatzvornahme machen darf.

MfG

Johnny

johnnymcmuff 17.05.2015, 20:05

Der Vermieter darf aber bis zu 6 Monaten die Kaution zurückhalten.

Nach 6 Monaten darf er nur noch einen kleinen teil für die zu erwartende NK-Abrechnung einbehalten.

1. muss er das aus oben genanntem Grund.

Ich meinte damit, dass er/sie die 200 -300 Euro für das Putzen nicht von der Kaution abziehen darf.

0

Wenn lt. Rückgabeprotokoll keine Mängel vorhanden sind, können  nicht Monate später solche herbeigezaubert werden. Zudem müsste zunächst ab Rückgabe eine Frist von ca. 14 Tagen zur Beseitigung von Mängeln eingeräumt werden. Ist aber hier nicht relevant, da mangelfreie Rücknahme erfolgte. Wenn außerdem keine Schönheitsrep. durchzuführen waren, da  solche nicht wirksam vereinbart waren (??), gilt die besenreine Übergabe als vereinbart. Das bedeutet , die Wohnung ist grob zu reinigen, Fenster sind nicht zu putzen und Bohrlöcher nicht zu verschließen. Ein Einbehalt der Kaution bzw. eines Teiles davon für Kosten der Reinigung ist also rechtswidrig.

Besenrein heißt das die Wohnung in einem sauberen Zustand übergeben wird, also ohne grobe Verschmutzungen oder Abnutzungserscheinungen. Etwas Belag in der Badewanne oder auf den Fenstern ist normal und reicht meiner Meinung nach nicht aus, um einen Teil der Kaution einzubehalten.

Siehe hierzu:

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/besenrein.htm

Am besten wendest du dich an den örtlichen Mieterbund. Im Internet findest du die Adresse. Die helfen dir dabei, dich dagegen zu wehren. Als Laie kann man da ganz schnell in eine Falle tappen, denn das Mietrecht ist da zum Teil sehr verwirrend.

Cornyx 17.05.2015, 18:02

Was mich wundert: Ich habe ein Übergabe Prot von der Vermieterin und der beauftr. Person unterschrieben - gilt das nix?

0
grossbaer 17.05.2015, 19:22
@Cornyx

Sicher hat das Gültigkeit. Wenn dir da der einwandfreie Zustand der Wohnung bei Übergabe bestätigt wird, dann kann der Vermieter jetzt nicht im Nachhinein irgendwelche "Mängel" anzeigen und die Kaution teilweise einbehalten. Das ist nicht zulässig.

Wie bereits geschrieben, gehe am Besten zum Mieterbund. Die kennen sich da am besten aus und helfen dir.

0
johnnymcmuff 17.05.2015, 20:07
@Cornyx

Was mich wundert: Ich habe ein Übergabe Prot von der Vermieterin und der beauftr. Person unterschrieben - gilt das nix?

Doch, es hat eine sehr hohe Beweiswirkung, siehe meine Antwort.

0

verweise die Vermieterin in einem eingeschriebenen Brief auf das Übergabeprotokoll und kündige gerichtliche Schritte an, falls Du nicht innerhalb von 14 Tagen die vollständige Kaution nbst Zinsen zurückerhältst.

Gerhart 17.05.2015, 19:50

Leider nicht ganz richtig. Du kannst eine Abrechnung der Kaution fordern. Der Vermieter darf die Kaution bis zum 31.08.15 vollständig einbehalten und bis 31.12.2016 eine Restkaution zur Sicherheit für Nachzahlungen der Betriebskosten. Die gerichtlichen Schritte müssen noch warten.

0

http://www.berlin.de/special/immobilien-und-wohnen/mietrecht/3363883-739654-wohnungsuebergabe-was-bedeutet-besenrein.html

Wie sauber muss "besenrein" sein?

Zu einer besenreinen Übergabe gehört, dass der Boden gefegt beziehungsweise der Teppichboden gesaugt ist und grobe Verschmutzungen an Böden, Wänden und Decken entfernt wurden. Auch die Heizkörper, Türen und Fenster sowie die Küchen- und Badeinrichtungen sollten gewischt werden. Sollte der Mieter dies nicht machen, kann der Vermieter eine Nachbesserung verlangen oder gegebenenfalls ihm die Kosten für eine entsprechende Reinigung in Rechnung stellen.

Cornyx 17.05.2015, 18:03

Was mich wundert: Ich habe ein Übergabe Prot von der Vermieterin und der beauftr. Person unterschrieben - gilt das nix?

0
odenwald1 17.05.2015, 18:53
@Cornyx

Wenn darin wirklich ausdrücklich Besenrein steht auch von der Beauftragen person dann ist das so gültig, ausserdem habt ihr ja zeugen.

Wir sind auch mehrfach umgezogen und hat immer gepasst. Besenrein ist ausreichend, da muss nix glänzen. Der neue Mieter putzt sowieso alles beim EInzug gründlich durch. Wenn die WOhnung längere zeit leer stand dann macht immer saub durch die ritzen sowieso /gekipptes fenster

0
Gerhart 17.05.2015, 19:56

Der Vermieter kann eine Nachbesserung verlangen. Sollte die der Mieter verweigern oder schlecht ausführen, dann erst wäre der Vermieter berechtigt im Zuge einer Ersatzvornahme einen Teil der Kaution als Schadensersatz einzubehalten. Also nichts mit ....oder....

Hier ist aber das Verlangen einer Nachbesserung schon fehl am Platze.  

0
odenwald1 18.05.2015, 08:42
@Gerhart

die wohnung wurde doch übergeben mit protokoll ! unterschreiben fertig...Wenn dann hätte das gleich reklamiert werden müssen und nicht monate später.  übergabe wie gesehen.

0

Was möchtest Du wissen?