Übergabe der Kaution an den Nachmieter in einer WG

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das ist nicht rechtens, wieso solltest Du die Zinsen bezahlen, die der Vermieter vermutlich einstreichen will...??

Kautionssparbuch ist gut.

LG....strick

Quatsch: die Zinsen erhöhen lediglich die Kaution. Sie gehören nicht dem Vermieter!

Auf dem Kautionskonto hat sich in der Zwischenzeit was angesammelt. Und per Bankauskunft läßt sich eindeutig feststellen, wie viel das gerade ist.

0
@anjanni

das ist richtig, aber ich habe es auch schon anders erlebt....

0

Wer gibt Dir denn die Kaution zurück, wenn Du ausziehst? Der Vormieter vielleicht?

Ich würde von dieser Vorgehensweise großen Abstand nehmen, seriös klingt das nicht. Wie gedenkt er, dir die Erbringung der Kaution zu bestätigen?

Mietrecht! Kaution,Kündigung,Nachmieter...?

Huhu miteinander,
Ich habe zum 1.7.18 eine neue Wohnung gemietet und meine jetzige zum 31.8.18 gekündigt. - per E-Mail! Laut Verwaltung ist das in Ordnung. Nun warte ich seit fast einer Woche auf die Bestätigung. Hab schon zweimal angerufen... trotzdem tut sich nichts. Reicht es das ich diese Mail im Postausgang hab? Zeitlich (drei Monate) ist es eingehalten...
Desweiteren hat mir die Verwaltung mitgeteilt das die Kaution bis zur Betriebskostenabrechnung 2019 einbehalten wird.  Ist doch auch nicht richtig so, oder?
Außerdem interessiert mich wieviele potenzielle nachmieter ich der Verwaltung nennen muss um einen Monat eher aus dem Vertrag raus zu kommen? Vorausgesetzt jeder hat ein festes Einkommen.
Und zu guter letzt: ich habe damals einen vormietvertrag bekommen aber nie einen richtigen Mietvertrag. Hat das irgendwelche Auswirkungen bzw vor oder Nachteile?
Bitte nur antworten wer sich da auch wirklich auskennt.
Vielen Dank schon mal.
LG

...zur Frage

Darf ein Vermieter für Frühzeitige Kündigung der Wohnung etwas berechnen u.für die Nachmietersuche Geld von der Kaution abziehen,falls er den Nachmieter findet?

...zur Frage

Der Vermieter einen Nachmieter vorstellen...

Hallo, was ist die bessere Vorgehensweise, wenn man bei Umzug einen Nachmieter hat? - Geht der Nachmieter alleine hin. - geht man zusammen hin, am Tag in dem man die Kündigung einreichen möchte. - Ruft man nur telefonisch an?

Gruß

...zur Frage

Mietvertragslaufzeit HILFE!

Hallo meine Lieben,

ich habe folgendes Problem: Ich bin mit einem Mädchen zusammengezogen von dem ich dachte, dass könnte eine wundervolle WG Zeit werden, allerdings stellt sich das Leben mit ihr als Horrorazenerie heraus. Der Mietvertrag hat eine Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren, er endet im Oktober 2016. Ich will aber so schnell es geht aus dieser Wohnung ausziehen, einen Nachmieter habe ich auch. Allerdings absolut keine Ahnung was ich bzw. wie ich die Kündigung schreiben soll. Jemand eine Idee? Wir sind beide Hauptmieter und muss Sie mit mir zusammen kündigen? Muss Sie mit dem Nachmieter einverstanden sein?

Danke schon mal im voraus für eure Hilfe!!

...zur Frage

WG Auszug Auszahlung für Zuzahlung damaliger Elektrogeräte ohne nachweis?

Hallo zusammen. Folgendes ist mein Problem. Ich lebe derzeit in einer Wohnung die ich als WG vermieten darf. Vor Monaten hat eine Untermieterin/Mitbewohnerin meine Waschmaschine kaputt gemacht. Diese hatte ich für alle zur Verfügung gestellt.

Damit sie nicht alleine die Kosten für eine neue trägt, waren wir so nett und haben alle 200 Euro beigetragen . Also 3 Leute wohnen hier.

Nun zieht die gute aus und ist massiv auf Stress aus. Sie verlangt die Rückzahlung der 200 Euro.
Dies verweigere ich, da sie meine Waschmaschine damals zerstört hat. Ebenso lief die Bestellung auf meinen Namen und sie hat keinen schriftlichen Nachweis das sie wirklich die Kosten mit beigetragen hat. 

Kann ich dies für mich nutzen?

Ebenso weiß ich das man 15% abziehen kann für Abnutzung und ähnliches. Und der jetzige Wert ist nicht mehr der wie früher. Dennoch möchte ich nicht das ihr ansatzweise Geld dafür gebe. Sie droht sogar mit Anwalt usw.

Hat sie irgendeine rechtliche Grundlage? Sie hat keine Zeugen , keine Nachweis usw.

Die "Zerstörung" war mutwillig . Sie wusste was sie macht und hat Risiko gespielt, und ordentlich verloren . Deswegen ging das nicht über die Haftpflicht da hier mutwillige Zerstörung vorlag. 

Die Maschine war nicht mal 4 Jahre alt und bis sie kam war sie im top Zustand , wurde sogar jährlich gecheckt. 

Desweiteren hat sie noch meinen Staubsauger kaputt gemacht . da überlege ich gerade auch noch den in Rechnung zu stellen , ist zwar nicht viel aber immerhin. 

Die jetzige Maschine ist über ein halbes Jahr alt und wird viel genutzt. Den Neuwert zu verlangen finde ich dann schon sehr dreist. Jetzt kostet sie eh nur noch 2 /3  des alten wertes. 

Das mit den 15% habe ich schon öfters in Foren gelesen , dass man das recht hat diese für Abnutzung von Geräten abzuziehen. 

Der Nachweis. Ich meinte damit das sie keinen schriftlichen Nachweis hat das sie TATSÄCHLICH mir das Geld gegeben hat. Den die Zahlung war bar . Die andere Mieterin hat es über PayPal gemacht. Ebenso würde die andere für mich mit aussagen das nie eine Zahlung getan wurde. .. sie steht ebenfalls auf Kriegsfuß mit ihr. 

Man könnte ja auch ebenso behaupten man hat 10 Euro für den Toaster , 20 für den Mixer ,  30 für grill usw mitgezahlt obwohl das nicht der Tatsache entspricht ... Sie hat keinen Nachweis für die Mitzahlung sonst könnte ich ja einfach daher kommen und willkürliche Rechnung aufstellen... meine Meinung. 

Vielen lieben Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?