Überführungsgebühr für Neuwagen sparen? Habt ihr schonmal das Auto am Werk abgeholt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nur wenige Autohersteller erlauben die Selbstabholung ab Werk. Wer seinen neuen Mercedes direkt bei DaimlerChrysler in Stuttgart oder Sindelfingen abholt, zahlt keinen Cent Überführungskosten. Bei VW zahlen Selbstabholer pauschal 280 Euro. Ein Besuch des Werks, freies Essen und der Eintritt in die "VW-Autostadt" ist inklusive - ob man will oder nicht. Bei Audi in Ingolstadt (300 Euro) oder bei Porsche in Stuttgart (464 Euro) und Leipzig (464 Euro) wird der Selbstabholer ähnlich umsorgt. Die übrigen Firmen sagen kategorisch "Nein" zur Selbstabholung. http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/20/0,1872,3912660,00.html

Bei Mercedes in Bremen, Werk Bremen-Sebaldbrück zahlt man nichts extra. Es ist ein nettes Erlebnis. Man wird bewirtet und sehr umsorgt, kann ein Werksbesichtigung machen und gegen Kosten kann man ein aufwendiges Sonderprogramm mit Hotel und interessanten Veranstaltungen in Bremen buchen.

Rechnet sich in der Regel nicht, da man trotzdem was zahlen muss und dann noch die Anreisekosten oben drauf kommen und sich sicher jemand, der einen Mercedes kauft, die Überführungskosten, die vergleichsweise niedrig sind, leisten kann.

Den Neuwagen z.B. bei Mercedes in Sindelfingen selbst abzuholen, kann sich schon lohnen, besonders dann, wenn sich eine längere Autobahnfahrt anschließt. Man kann dabei das Auto gut kennenlernen.

Ich habe früher meine Ford Neuwagen in Köln abgeholt! Was man spart? Keine Ahnung! Ich habe das just for fun gemacht! Um z.B. meinen neuen 3 ltr. Scorpio erst mal auf der Autobahn ganz alleine für mich zu haben!

Was möchtest Du wissen?