Überforderte Eltern?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn ihr so stark überfordert seid, bitte Hilfe holen. Haushaltshilfe vom Jugendamt wurde schon genannt.
Ich kenne selbst die totale Erschöpfung, die aus akutem Schlafmangel resultiert.
Wenn dazu noch der Partner krank ist und man sonst keine Hilfe hat, die mal einspringen könnte, wird das ganz schlimm.
Ihr seid ja eh noch in der Umstellungsphase, die eine Geburt mit sich bringt. Nach sechs Monaten hat man sich noch nicht automatisch davon erholt, dass ein Baby wirklich das ganze Leben auf den Kopf stellt.

Und da soll auch keiner sagen, stellt euch nicht so an oder so schlimm ist es nicht. Es ist momentan schlimm für euch und versucht auf keinen Fall euch bloß zusammen zu reißen und die Probleme runter zu spielen.
Damit solche Dinge wie Wochenbettdepression nicht auftreten oder einer von euch vor Verzweiflung nah dran ist das Baby zu schütteln, solltet ihr euch unbedingt Hilfe holen.
Wenn ihr euch nicht gleich ans Jugendamt traut, lasst euch wenigstens BITTE bei ProFamilia, Caritas o.ä. beraten. Es gibt Möglichkeiten in Deutschland, Eltern zu helfen, um auch das Wohl der Familie zu schützen.

Es klingt, als ob ihr beide (vor allem die Mutter) dringend Ruhe braucht (Schlaf, Auszeiten). Und das braucht jeder der Kinder hat. Ihr habt nur leider nicht genug Hilfe, deshalb holt sie euch!!!

Alles Gute!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, holt euch in jedem Fall Hilfe, dafür sind die Angebote doch da. Es ist wirklich keine Schande sie zu nutzen, eher es nicht zu tun.

Ich weiß wie es ist mit zu wenig Schlaf, renne auch oft rum wie ein Zombie. Das geht an die Substanz, hab auch niemanden in der Nähe der mal einspringen könnte.

Höre nicht auf die Aussagen hier, war doch klar, Kinder sind anstrengend, blabla....Das Leben schaut bei jedem anders aus und jeder ist mal nicht so belastbar. Ich liebe mein Kind über alles, aber ganz ehrlich,  wer hatte vorher wirklich eine Vorstellung davon wie anstrengend es wird, wenn man sich echt bemüht, den Job gut zu machen? Aber es ist es Wert, Kinder sind das tollste!

Wenn man Hilfe braucht sollte man sich die holen dafür sind die Angebote da, die wollen doch genutzt werden :-).

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mutter soll sich bewußt Auszeiten nehmen. Wenn das Kind schläft sich entweder auch schlafen legen oder zb entspannt auf dem Sofa ein Buch lesen. Oder wenn spazieren gehen sie entspannt, dann eben das tun, geht auch mit Kind.  viele Babys schlafen gerade dann gut.

Der Vater, nun ja dann nach der Arbeit und am Wochenende Auszeiten für sich nehmen. Selbst wenn es nur mal 1 Stunde ist.

Wenn ihn die Arbeit zu sehr belastet darüber nachdenken eine andere Arbeit zu suchen.

Ansonsten mal beim Jugendamt nachfragen. Es gibt Familienhilfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://www.nummergegenkummer.de/

Wenn Ihr Euch nicht traut, gleich das Jugendamt um Rat und Unterstützung zu bitten, nutzt diese Seite. Die Menschen dort sind hoch kompetent. 

Und denkt bitte daran: 

Es ist für Menschen vollkommen unnatürlich, dass nur die Eltern für ein Baby bis Kleinkind da sind. Sich helfen zu lassen ist also in solcher Situation die natürlichste Sache der Welt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Jugendamt z.B. eine Haushaltshilfe beantragen. Generell kann euch das Jugendamt gut weiterhelfen und euch beraten. Es ist keine Schande sich Hilfe zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ist das halt mit Kindern ihr wolltet doch eins und jetzt wundert ihr euch das es Arbeit macht, wartet mal bis sie älter werden ( es wird nicht besser ). Kleine Kinder kleine Sorgen große Kinder große Sorgen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein irgendwie wirrer Text, der nach Sortierung verlangt!Ihr seid also vor sechs Monaten Eltern geworden? Die Mutter findet sich in ihrer Mutterrolle (noch) nicht zurecht? Der Vater ist nicht glücklich im Job, weil der ihm nicht liegt/er gemobbt wird? Bitte erstmal die "Baustellen" lokalisieren und nach Lösungen suchen...das Leben ist kein Ponyhof.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach du den haushalt und helfe ihnen so weit du kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

duuu hast stress  ... deine eltern auch ??  ein kleinkind macht nun mal arbeit... oder fühlst du dich einfach vernachlässigt ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?